Energie-Aktionstage folgen der Immobilienmesse

Das Organisationsteam um Andreas Droese blickt auf eine erfolgreiche Immobilienmesse zurück, allerdings stehen nun die Energie-Aktionstage im Fokus.
Das Organisationsteam um Andreas Droese blickt auf eine erfolgreiche Immobilienmesse zurück, allerdings stehen nun die Energie-Aktionstage im Fokus.
Foto: WP

Bad Berleburg..  Die Erfolgsgeschichte der Energie-Aktionstage geht in eine neue Runde. In Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Berleburg und dem Energieverein Siegen-Wittgenstein lädt das Team der Sparkasse um Andreas Droese und Holger Saßmannshausen ab dem 4. März, jeweils mittwochs 19 Uhr, in der Hauptgeschäftsstelle über fünf Wochen zu Vorträgen über Renovieren, Energie sparen oder bietet Einblicke in neue Technologien der Heizungstechnik.

Energetisches Sanieren

Dabei werden laut Heiko Treude auch schwierige Themen angepackt, lässt der Klimamanager durchblicken. Dabei bezieht er sich auf das energetische Sanieren von Fachwerkhäusern. Das dürfte garantiert viele Wittgensteiner betreffen. Referent Eric Jepsen zeigt dabei ebenfalls auf, wo die häufigsten Fehler gemacht werden und welche möglichen Schwachstellen auftreten können. Mit im Boot sitzt die Stadt. Beim Pressegespräch während der Immobilienmesse betonte Manuel Spies: „Klimaschutz und Energiesparen nimmt bei uns einen immer höheren Stellenwert ein“, so der Abteilungsleiter vom Immobilienmanagement, der dank der bereits erfolgreich umgesetzten Maßnahmen die „Stadt als Vorbild für energetische Sanierungen“ sieht.

Beginnen wird die Vortragsreihe am 4. März aber mit einem Themenkomplex, der Mieter und Hausbesitzer gleichermaßen beschäftigen kann – Schimmel. Hier sprechen Wolfgang Maasjost und Frank Baranowski über die Entstehung von Schimmelpilzen, Hygiene und Lüften, und die rechtlichen Folgewirkungen werden ebenfalls beleuchtet.

Die Wahl der richtigen Heizungsanlage wird am 18. März beleuchtet, bevor dann Jörg Franz Tipps zum Energiesparen vor Ort beisteuern wird. Schon mit einfachsten Mitteln kann Geld gespart werden. „Duschen ist billiger als baden, und optimales Lüften bringt auch viel“, so der Experte von RWE.

Auch die Mitarbeiter des Immobiliencenters rechnen in Sachen kostenloser Informationsflut mit vielen Interessierten – auch der Leiter Maik Beuter: „Unsere Kunden sehen die Aktionstage und die dann folgenden Energieaktionstage als eine runde Sache an.“ Sein Center hat jetzt übrigens noch in Person von Ann-Christin Dickel Verstärkung bekommen. Die Immobilienkauffrau hat am Europäischen Bildungszentrum in Bochum studiert. Im Immobiliencenter ist sie nun die dritte Maklerin. „Damit hat jetzt jede Wittgensteiner Kommune eine direkte Ansprechpartnerin“, freut sich Maik Beuter.