Einstimmiger Beschluss gegen Rolf Wilkes

Die Gemeinde Erndtebrück beruft ihren Verwaltungschef Rolf Wilkes aus dem Amt. Das politische Vertrauen zu ihm ist auf das Schwerste gestört. Von mehr als 30 Zuhörern votieren in der öffentlichen Abstimmung 23 von 24 anwesenden Ratsmitgliedern für diesen Schritt. Nur Werner Krönert von den Grünen enthält sich. Ein bis dato einmaliger Vorfall in Nordrhein-Westfalen. Wilkes wird per Zustellungsurkunde offiziell über die Abberufung und die ebenfalls einstimmig beschlossene, sofortige Vollziehung informiert. SPD und CDU einigen sich darauf, den Chefsessel im Rathaus vorerst leer zu lassen.

Streit um den Eierpreis

„Es ist eine untragbare Situation, dass zum Beispiel der Eierpreis seit 30 Jahren mit circa 25 Pfennig bei gestiegenen Unterhaltungs- und Futterkosten konstant geblieben ist.“ Mit diesen Worten eröffnet der Vorsitzende des landwirtschaftlichen Kreisverbandes, Hans Müller, auf einem Hof in Rinthe ein Infogespräch über die agrarpolitische Lage und die Situation der Erzeugerpreise. Aus Statistiken geht hervor, dass der Bedarf der Bevölkerung zu 95 Prozent mit deutschen Agrarerzeugnissen gedeckt wird, was zu Preissenkungen führt. Diese gehen vor allem zu Lasten der Bauern. Gastgeber Helmut Dreisbach, der einen Grünlandbetrieb von 26 Hektar Fläche besitzt, beklagt beispielsweise im Jahr 1990 einen Verlust von 11 000 D-Mark.