DRK-Ortsverein Bad Berleburg wählt neuen Vorsitzenden

Vorsitzender Sven Sonneborn (dritter von rechts)  mit den Geehrten  und den neuen Vorstandsmitgliedern.
Vorsitzender Sven Sonneborn (dritter von rechts) mit den Geehrten und den neuen Vorstandsmitgliedern.
Foto: Lenze
  • Sven Sonneborn folgt auf Vorsitzende Dr. Liesel Baum
  • Wechsel auch auf Position des Schriftführers
  • Zahlreiche Auszeichnungen für verdiente Helfer

Bad Berleburg..  Wachwechsel an der Spitze des DRK-Ortsvereins, wo Dr. Liesel Baum mit großem Beifall als 1. Vorsitzende verabschiedet wurde. Ihr großes Engagement wurde am Freitagabend gleich mehrfach gewürdigt. Dr. Baum fungierte von 2004 bis 2011 als Vize und dann bis 2015 als Vorstandsvorsitzende, anschließend führte sie den Vorsitz kommissarisch.

In ihre Fußstapfen treten wird mit Sven Sonneborn ein Rettungssanitäter. Der 34 Jahre junge Sassenhäuser wurde im DRK-Heim einstimmig gewählt. „Es ist toll, dass jemanden aus dem aktiven Bereich so eine Möglichkeit gegeben wird“, hatte er noch unmittelbar vor dem Votum verlauten lassen. Bestätigt wurde hingegen Vize Dieter Metting.

Es folgte dann aber noch eine weitere Neubesetzung, denn Wolfgang Völker gab seinen Posten als Schatzmeister an Udo Weller ab, und er kann genau wie sein Vorgänger auf jahrelange Erfahrung in der Sparkasse bauen. Wolfgang Völker hatte sich seit 2004 um die Finanzen des Vereins gekümmert, dessen Mitglieder auch im vergangenen Jahr wieder unzählige Stunden ihrer Freizeit für das Allgemeinwohl geopfert haben.

Das war unter anderem dem Tätigkeitsbericht von Dominik Wagener zu entnehmen: 32 Sanitätsdienste sind in 2015 übernommen worden, und dabei kamen stolze 804 Stunden zusammen. Insgesamt seien dabei 17 Notfallpatienten behandelt worden, rekapitulierte Dominik Wagener, der gleichzeitig daran appellierte, dass „dringend neue Mitglieder benötigt werden“.

Der Tagesordnungspunkt Ehrungen fiel am Freitag etwas umfangreicher aus, als in den Vorjahren, denn es haben sich einige Mitglieder in der Flüchtlingshilfe hervor getan. Folgend aktive Rotkreuzler konnte Sven Sonneborn in seiner ersten größeren Amtshandlung auszeichnen: Claudia Althaus, Silke Beier, Wolfgang Joksch, Stephan Rupprecht, Iris Schneider, Marcus Weber, Dominik Wagener und Timo Wied. Anerkennung zollt dabei auch der NRW-Landesverband.

Verdienstmedaille an Marcus Weber

Es folgten im Vereinshaus noch zwei weitere Höhepunkte, denn Marcus Weber konnte aus der Hand von Wolfgang Joksch die Verdienstmedaille des Landesverbandes Westfalen-Lippe entgegennehmen. 30 Jahre ist er aktiv dabei, und als Lohn seiner Mühen durfte er sich noch über stehende Ovationen freuen. Diese Zeremonie sollte sich kurze Zeit später wiederholen. Die folgende Danksagung richtete sich an drei Männer, die mit dem Deutschen Roten Kreuz eher wenig zu tun haben – Mitglieder des Motorradclubs „Death Panthers“. Die Biker überreichten nämlich einen überdimensionalen Überweisungsträger mit der Zahl 670 Euro an Sven Sonneborn. MC-Sprecher Martin Zielke erklärte auch den Hintergrund der Spende: „Seit dem Jahr 2012 übernimmt das DRK bei unseren Treffen in der Röspe mit seinem Fachpersonal die Vollversorgung.“ Das geht los beim Frühstück über Mittagessen und Abendbrot bis hin zum Mitternachtssnack.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE