Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 8°C
Straßensanierung

Die Bagger rücken an

28.03.2011 | 18:00 Uhr
Die Bagger rücken an
Zwischen dem Ortsausgang Aue und dem Abzweig nach Erndtebrück ist jetzt eine Fräsmaschine im Einsatz.

Aue/Rüspe. Auf dem Teilabschnitt der L 553 zwischen dem Ortsausgang Aue in Richtung Rheinweserturm bis zum Abzweig Erndtebrück hat gestern Morgen die Fräsmaschine das Kommando übernommen.

Dieser Abschnitt ist für den Verkehr komplett gesperrt. Ab Mittwoch wird dann auch bis Rüspe der schadhafte Asphalt entfernt. Das teilte Bauleiter Dipl. Ing. Hermann Kittner von der Firma Via-Bau mit. Für den Schwerlastverkehr ist eine Umleitung eingerichtet worden. Sie führt über Kirchhundem, Hilchenbach über die B 62 nach Erndtebrück und von da aus über die B 480 in Richtung Bad Berleburg.

Die Sperrung des betroffenen Abschnitts ist für eine Dauer von sechs Wochen festgelegt worden, allerdings geht Projektleiter Hermann Kittner von einer schnelleren Realisation aus; Voraussetzung ist allerdings, dass der Unterbau der Straße nicht wesentlich erneuert werden muss. Die L 553 in Richtung hessische Landesgrenze, also Beddelhausen in Richtung Hatzfeld, wird allerdings erst im kommenden Juni in Angriff genommen.

Die Straßensanierung ist das erste Public Private Bauprojekt in der Region. Die beauftragten Baufirmen übernehmen nach der Ausbesserung der Straße auch die anschließende Instandhaltung, bessern Verschleiß aus und beheben Frostschäden und das mit einer vertraglich geregelten Laufzeit von genau 16 Jahren.

Heiner Lenze



Kommentare
Aus dem Ressort
Sanierungsarbeiten: K 17 ab Montag voll gesperrt
Straßensperrung
Kreisstraßen rund um den Ort Lindenfeld müssen in den nächsten Wochen abschnittsweise gesperrt werden, um dort Unwetterschäden beseitigen zu können. Das teilt der Landesbetrieb Straßenbau NRW in Netphen mit. Die Schäden waren im vergangenen Sommer entstanden, als große Regenwasser-Mengen aus den...
Bad Laasphes Kö darf nicht zur „Einbahnstraße der Wünsche werden“
Leerstand
Die gute Stube ist renovierungsbedürftig, aber mit Tapete und Farbe ist es nicht getan. Es muss mehr passieren, da sind sich an diesem Stammtisch in den Lahnstuben alle einig. Uneinigkeit besteht allerdings dabei, welches Problem das drängenste ist oder was getan werden muss, um die Bad Laaspher...
Mieten und Pachten
Ein Grundproblem
Eine Ursache für Leerstand sind laut Bernd Petzold von der Händlergemeinschaft Pro Bad Laasphe auch zu hohe Mieten, die Geschäftsleute unter Druck setzen oder ganz abschrecken.
Schüler dürfen Pascal Kroh als Vorbild sehen
Ausbildung
Dass das Team der Firma Berge-Bau regelmäßig „Berge versetzt“, ist bekannt. Es kommt aber auch vor, dass Auszubildende des Unternehmens Mitglieder des Prüfungsausschusses sogar in Erstaunen versetzen.
Juwi baut Windräder weiter – trotz Übernahme
Energie & Umwelt
Der Einstieg der Mannheimer MVV Energie AG habe „keinerlei Auswirkungen“ auf das Bad Laaspher Projekt, betont Juwi-Firmensprecher Michael Löhr. Schließlich habe die MVV bereits signalisiert, die bisherige Juwi-Firmenpolitik zu unterstützen.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Wittgensteins schönste Seiten 30
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion