Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 12°C
Dörfer am Rothaarsteig

Dann liegt Stünzel in der Mitte von Europa

08.09.2012 | 11:00 Uhr
Dann liegt Stünzel in der Mitte von Europa
Foto: Heiner Lenze

Stünzel.  Die Ortschaft Stünzel liegt bereits im Herzen Wittgensteins, und jetzt soll das Dorf noch zum Nabel Europas werden, schließlich zieht sich der Wanderweg E1 vom Nordkap auf dem Weg nach Sizilien direkt durch den Ort. Das erklärte Wolfgang Lückert bei der Präsentation vom 2. Tag der Dörfer am Rothaarsteig, der am Sonntag, 16. September, wieder für Aufmerksamkeit sorgen wird.

Die Ortschaft Stünzel liegt bereits im Herzen Wittgensteins, und jetzt soll das Dorf noch zum Nabel Europas werden, schließlich zieht sich der Wanderweg E1 vom Nordkap auf dem Weg nach Sizilien direkt durch den Ort, so Wolfgang Lückert gestern bei der Präsentation vom 2. Tag der Dörfer am Rothaarsteig, der am Sonntag, 16. September, wieder für Aufmerksamkeit sorgen wird.

Neben Aue-Wingeshausen und dem sauerländischen Latrop hat die Südwestfalen Regionale auch Stünzel den Zuschlag erteilt, sehr zur Freude von Ortsvorsteherin Petra Müsse, Adelheid Böhl vom Gemeinschaftsverein, und auch Heinz Mengel darf bei solchen Festivitäten natürlich nicht fehlen. Beginnen wird der Tag aber nicht auf dem sonnenverwöhnten Stünzel, sondern auf dem Bad Berleburger Marktplatz, am Bad Laaspher Altstadtbrunnen sowie an der Sparkasse in Erndtebrück. An diesen Orten beginnt jeweils gegen 10 Uhr die Sternwanderung mit Ziel „Kaffeestube“, denn diese gastronomische Einrichtung feiert beim Tag der Dörfer ihren 10. Geburtstag und zwar unter anderem mit einem Bauernmarkt rund um den Hof Böhl.

Das ist aber bei weitem nicht alles: Nach dem Zeltgottesdienst um 10 Uhr steigt eine Stunde später die offizielle Eröffnung, zu der sich auch Landrat Paul Breuer und Dirk Glaser von der Südwestfalenagentur angesagt haben.

Auch für die Honorationen empfiehlt sich ein Ausflug zu Grita Mengel-Gärtner in ihren „wilden Garten“, der bereits bei der 300-Jahr-Feier zahlreiche staunende Blicke auf sich zog. Zudem hat Wanderführer Wolfgang Lückert in Absprache mit dem SGV drei so genannte „Spazierwege“ eingerichtet, die zwischen 30 und 60 Minuten absolviert werden können. Klar ist natürlich auch, dass Heinz Mengel seine Holzskulpturen präsentiert. Zudem hat der Westfalenbäcker um Hans-Otto Klinker (Raumland) sein Kommen fest zugesagt, denn zum Tag der Dörfer wird das Backhaus bei „Jörges“ angeheizt.

Engagieren wird sich übrigens auch Neu-Stünzeler – und zwar der neue Eigentümer des Gasthofs Grübener. Frank Scholtens und seine Familie, so der Stand der Dinge, wollen als waschechte Niederländer zur Feier des Tages Blumenzwiebeln veräußern. Umrahmt wird das Dorffest zudem von Jagdhornbläsern.

Heiner Lenze



Kommentare
Aus dem Ressort
Eine Rinderrasse gewinnt immer mehr Fans
Artenschutz
Heutige Kühe sehen ja gar nicht mehr aus wie richtige Kühe, finden Liebhaber und Züchter des stämmigen Roten Höhenviehs. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Rotes Höhenvieh hat sich am Wochenende in Wittgenstein getroffen, um ihre Jahreshauptversammlung abzuhalten. Dabei besichtigten die Landwirte drei...
Lions spenden für Sozialwerk
Soziales
Der Lions Club aus Kreuztal besuchte kürzlich auf Einladung des Kommandeurs des Einsatzführungsbereichs 2, Oberst Martin Krüger, den Luftwaffenstandort Erndtebrück – und hatte auch eine Spende im Gepäck.
Mit Pinsel, Kamera oder Kettensäge
Kunstausstellung
Mit einer Wanderung entlang der verschiedenen Ausstellungsorte wurde am Freitagnachmittag das 3. Raumländer Kunstforum offiziell eröffnet. Anders als bei den vergangenen Kunstforen konzentriert sich die Kunst in diesem Jahr nicht auf einen Ort und eine Zeit. Diesmal kommen die Werke zum Menschen,...
BAG begrüßt seltenen Gast aus Norwegen
Bad Laasphe.
Für einen Kurzurlaub in ihre alte Heimat zurückgekommen war gemeinsam mit Ehemann Audun die ehemals in der Straße „Zwischen Landwehr“ wohnende Annelie Magnussen geb. Roth, die seit dem Jahr 1984 in der Nähe der norwegischen „Öl-Hauptstadt“ Stavanger ihre neue Heimat gefunden hat.
Internationale Gäste in der guten Stube der Lahnstadt
Altstadtfest
Malerische Winkel und von Fachwerkhäusern umrahmte Gassen voller Musik, appetitanregende Düfte, Besucher aus nah und fernsowie hoch motivierte Helferinnen und Helfer an den Ständen und in den Zelten: Bereits zum 35. Mal verwandelte sich Bad Laasphes gute Stube rund um die Stadtkirche anlässlich des...
Fotos und Videos
Unser Dorf hat Zukunft
Bildgalerie
Wettbewerb
Kunst vom Dödesberg
Bildgalerie
Kultur
Wittgensteins schönste Seiten 29
Bildgalerie
Leser-Aktion
WM-Trubel in Bad Berleburg
Bildgalerie
Rudeljubel