Bernd Brömmeling findet seine neue Passion in Hallenberg

Bad Berleburg/Hallenberg..  „Laienschauspieler für die Passionsspiele gesucht“ – aus dieser knappen Zeitungsmeldung entstand vor fünf Jahren das jüngste Hobby von Bernd Brömmeling aus Bad Berleburg.

Der ehemalige Leiter der Städtischen Realschule Bad Berleburg meldete sich und bekam auf Anhieb eine Rolle als Hohepriester, sogar mit Text. Gleich 32 Aufführungen standen in jenem Sommer auf dem Programm, weil es in den Passionsjahren keine Trennung zwischen Kinder- und Erwachsenenstück gibt.

Dagegen ist diese Saison fast entspannt, findet Bernd Brömmeling. „Wir haben vor der Sommerpause sieben Vorstellungen, danach neun. Am 6. September fällt dann der Vorhang.“ Das sei alles gut zu schaffen.

Seine allererste Erinnerung an die Hallenberger Freilichtbühne sind „Die Nibelungen“, die er als Schüler im Jahr 1951 besuchte. Während seiner Schulzeit spielte er auch ab und zu Theater, aber später im Berufsleben als Lehrer war dafür keine Zeit mehr. Das holt Bernd Brömmeling jetzt ausgiebig nach.

Dass er als einziger aus Bad Berleburg diesem Hobby frönt, macht ihm nichts aus: „Wir Schauspieler haben eine sehr gute und liebenswürdige Gemeinschaft, dafür lohnt sich die Fahrerei!“