Beifall für die Artisten

Bad Laasphe..  Am Sonntagnachmittag war richtig was los im Haus des Gastes. 100 Minuten lang konnte man dort in Kooperation von Kulturring und Knax-Club das LyzKidsVariete erleben, eine bunte Show mit Musik, Jonglage, Artistik und Clownerie für Kinder und ihre Begleitung.

Bei dem bunten Mix waren neben der RamZamBam-Kinderband mit Bernd-Michael Genähr und Karl Parchow, Lulu mit Hund Paul, Ralf der Gaukler, Lucy und Mo de Bleu auf der Bühne und im Publikum unterwegs. Freuen durften sich alle Akteure der Show über ein dankbares, zahlenmäßig jedoch sehr kleines Publikum, das eifrig klatschte und mitfieberte.

Herr Paul hopst

Besonders groß war die Anteilnahme bei Frau Lulu und ihrem Hund Herr Paul, die auf der Suche nach Abenteuern neugierig durch die Welt spazierten. Hier ein kleiner Tanz, da ein kleiner Hopser als Vorbereitung für die Zuschauer auf die große Prüfung, den Lachtest zum Lied von Boris Bolenikov, dem roten Bären aus Sibirien. Das geht natürlich nicht ohne vorheriges Fitnessprogramm für Frauchen und Hundchen. Klar, dass da die RamZamBamBand nicht zurückstehen wollte und fleißig mittrainierte. Und dabei besonders die Stimmbänder der Besucher wie auch die eigenen beim Mitmachsong vom kitzeligen Herrn Bollmann.

Jongleure lassen Bälle fliegen

Mit Turnübungen für alle sorgten sie aber auch für körperliche Bewegung im großen Saal. Ganz besonders weit gingen die Augen der jungen und älteren Zuschauer bei Mo de Bleu und Ralf dem Gaukler auf. Mit leuchtenden Ringen, Keulen und fünf roten Bällen trotzten die beiden Artisten der Schwerkraft, wirbelten alles durcheinander und fingen die „fliegenden“ Gegenstände natürlich auch wieder auf. Und wer sich schon einmal gefragt hatte, was man mit einem Diabolo alles anstellen kann, erhielt an diesem Nachmittag die passende Antwort. Viel Beifall gab es auch für Wiebke, die sich von Gaukler Ralf zu einer gelungenen Bodenakrobatiknummer überreden ließ.