Basiswissen für den Pflegealltag vermittelt

Bad Berleburg..  Sowohl in Krankenhäusern als auch in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen wird ein bestimmter Teil der notwendigen Pflege von Menschen durchgeführt, die dazu notwendigen Kenntnisse nicht durch eine berufliche Qualifikation, sondern durch Anleitung in der Praxis erworben haben. Doch auch für diese Pflegekräfte steigen die Anforderungen in der täglichen Arbeit und damit natürlich auch die Notwendigkeit, über theoretisches Basiswissen zu verfügen.

Dieses Wissen vermittelt schon seit mehreren Jahren die Fort- und Weiterbildungsstätte der Klinik Wittgenstein (Ev. Johanneswerk) in Bad Berleburg. Mitarbeitende ohne Fachausbildung, die schon in einer Pflegeeinrichtung oder einem Krankenhaus praktisch tätig sind und ihre Kenntnisse überprüfen, auffrischen und erweitern möchten, werden hier bei Diplom-Pflegepädagoge Peter Gawehn ausgebildet.

Grundpflege und Alterskrankheiten

Jetzt absolvierten zwölf Teilnehmerinnen die 200 Unterrichtsstunden innerhalb von sieben Monaten und machten sich fit für ihren weiteren beruflichen Alltag. Es sind Bärbel Becker, Stefanie Beitzel, Marie-Luise Dreisbach, Erika Eckhardt, Katharina Guette, Tatjana Joch, Ilona Ligudzinska, Katharina Müller, Mechthild Pape, Susanne Rack, Angelika Soer und Miriam Winkel.

Der Lehrgang vermittelt in Theorie und Praxis Kenntnisse zu Aspekten der grundpflegerischen Versorgung sowie zu Erkrankungen im Alter und schließt mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung ab. Darüber hinaus werden im Rahmen der Schulung ebenso auch einige behandlungspflegerische Maßnahmen unterrichtet, die bei der Erfüllung gewisser Kriterien von nicht-examinierten Pflegepersonen übernommen werden können.