Bäume fürs Jubiläum

Rüppershausen..  Wie heißt es so schön: „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“. In Rüppershausen und in Oberndorf bereiten sich augenscheinlich die Bewohner beider Ortschaften ausnahmslos auf die 650-Jahr-Feier vor.

Das gilt nicht nur für die beiden Ortsvorsteher Uwe Rothenpieler und Sebastian Stiller, auch die „Zivilbevölkerung“ bringt sich mit ein, beispielsweise Matthias Vorbau mit seiner Garten- und Landschaftsbaufirma. Er hat beiden Orten jetzt zwei Bäume gestiftet und zwar jeweils einen Feldahorn. Passend zum Geburtstag hat er sich dabei für den Baum des Jahres 2015 entschieden.

Aber auch Heinrich Hofius war alles andere als untätig, er hat schließlich das neue Willkommensschild auf eigene Kosten am Ortseingang auf Stengersch Hof kreiert. Unterstützung kam dabei von Hermann Dornhöfer, der das Schild mit der notwendigen Farbe versehen hat, und Dachdeckermeister Timo Weber hat sich ebenfalls unentgeltlich mit eingebracht und das ganze Werk gut „bedacht“.

Der ganz besondere Dank von Uwe Rothenpieler und Sebastian Stiller geht aber nicht und an Matthias Vorbau, Heinrich Hofius & Co., sondern auch an Mitarbeiter der Stadt Bad Laasphe, die bei den beiden Fundamenten tatkräftig mit angepackt haben. Nach der offiziellen Einweihung richtet sich der Blick des Organisationskomitees jetzt ganz konkret in Richtung Jubiläum.

Los geht es am Donnerstag, 14. Mai, mit einer Sternwanderung in Richtung Schützenhaus nach Oberndorf. Dort im Festzelt wollen es die Lahntal Musikanten an Christi Himmelfahrt richtig krachen lassen.

Das Zeltgerüst steht übrigens schon. Wie gesagt: Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.