Bad Laasphe tafelt mit Rekord

Zur vierten Auflage von Bad Laasphe tafelt steigt die Zahl der beteiligten Gastronomen auf 14, einige kommen sogar aus Bad Berleburg oder wie die VINOthek SchokoLADE aus Hessen.
Zur vierten Auflage von Bad Laasphe tafelt steigt die Zahl der beteiligten Gastronomen auf 14, einige kommen sogar aus Bad Berleburg oder wie die VINOthek SchokoLADE aus Hessen.
Foto: WP

Bad Laasphe..  „Eine gelungene Auswahl, keine Doppelungen, und alle Gänge sind vertreten“, freut sich Signe Friedreich auf die vierte Auflage von „Bad Laasphe tafelt“. Die Geschäftsführerin der TKS wird am Freitag, 12. Juni, den kompletten Gastronomenstamm von 2014 wieder begrüßen, aber auch viele neue kreative Köpfe, die Wittgensteins längste Schlemmertafel auf eine Distanz von Optik Stähler bis hin zur Stadtschänke verlängern werden.

Anders formuliert: Die Zahl der Wirte ist auf stolze 15 gestiegen, darunter ist mit dem AWO-Familienzentrum auch ein Kindergarteni. Dort werden Pellkartoffeln mit Heringsstipp kredenzt.

Blumen & Kunst sponsert

Dank des Sponsorings von Blumen & Kunst ist die Tafel erneut festlich geschmückt. Die Spielregeln sind ähnlich wie in den Vorjahren. Bons zum Preis von je 1,50 Euro sind bereits jetzt bei der TKS oder natürlich auch am Veranstaltungstag auf der Königsstraße erhältlich. Die Wertgutscheine sind bei allen Gastronomen und auch an den beiden Getränkeständen einlösbar. Gleich drei Ausgabestände mit Geschirr aus hochwertigem Porzellan sind über die Gourmetmeile verteilt. Teller und Bestecke werden für drei Euro ausgegeben.

Anbieter aus Bad Laasphe

Auf Bad Laaspher Seite sind folgende Anbieter vertreten: Bäckerei Müller, Brauereigasthof zur Sonne, Hotel am Fang, Metzgerei und Partyservice Reuter, Restaurant Hercules, Restaurant Lahnstuben, Hotel Lahnblick, Koch’s Barbecue Schmiede und das Restaurant zum Hirsch. „Mittafeln“ wird auch ein Betrieb aus der Müsse. Der Biohof Kapplermühle von Christian Schenkel möchte die Lahnstädter unter anderen mit Bio-Zupffleisch im Brötchen verwöhnen. Noch eine Premiere: Uli Pohl von Pohl á la Carte wird eine Waldpilzpfanne mit gebratenen Spätzle beisteuern. Auch ein alteingesessener Betrieb aus einem Bad Laaspher Ortsteil zeigt Präsenz – der Lindenhof aus Hesselbach. Hier serviert die Küchencrew eine Spezialität vom hessischen Wasserbüffel.

Auch das Halbersbacher Parkhotel aus Biedenkopf möchte für ein erfolgreiches „Bad Laasphe tafelt“ sorgen. Die Gäste können sich schon jetzt auf Seegrassalat mit Lachswürfeln und Rahmpfifferlingen mit kleinen Serviettenknödeln freuen.

Abgerundet wird der Gourmetvergnügen in der einmaligen Altstadtatmosphäre vom Marburger Chanson-Quartett Trulleberg. Sie sind übrigens wie viele Köche von Anfang an dabei.

Was das Wetter betrifft zeigt sich Signe Friedreich ganz locker, denn das hat bei dem Open-Air-Genuss-Event bisher immer mitgespielt.