Bad Berleburg mit fünf Skulpturen neu im Internet

Bad Berleburg..  Skulpturen und Installationen prägen das Bild zahlreicher westfälischer Städte – dazu zählt auch Bad Berleburg als Anlieger des WaldSkulpturenweges.

Die neue Website http://www.nrw-skulptur.de des Kultursekretariats NRW mit Sitz in Gütersloh stellt landesweit 600 Kunstwerke im öffentlichen Raum vor. Sie zeigt, wie reich der Bestand selbst in kleineren Kommunen und in entlegenen Regionen Westfalens ist.

Mit 36 Skulpturen und Installationen ist Münster landesweit die Stadt mit den meisten gelisteten Kunstwerken. Die Skulptur Projekte haben im Stadtraum Spuren hinterlassen, zeigt die Website. So stellt sie unter anderem Hans Peter Feldmanns „WC-Anlage am Domplatz“ vor, ein Beitrag zu den Skulptur Projekten 2007. Auch Rebecca Horns Klanginstallation „Gegenläufiges Konzert“ und Heinz Macks Wasser-Plastik können online entdeckt werden.