Auf geht’s zum Heimspiel für Peter Mengel

Peter Mengel (38), neuer Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Bad Berleburg
Peter Mengel (38), neuer Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Bad Berleburg
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Der 38-jährige Oberinspektor kommt als Leiter des Ordnungsamtes zurück nach Bad Berleburg.

Bad Berleburg..  Zum 15. Februar wird Oberinspektor Peter Mengel seinen Dienst im Hochtaunuskreis gegen die Leitung der Abteilung Sicherheit und Ordnung in der Stadtverwaltung Bad Berleburg eintauschen. „Der gebürtige Berleburger konnte sich aufgrund seiner sehr guten beruflichen Qualifikationen und einem perfekten Eindruck beim Vorstellungsgespräch gegenüber anderen Bewerbern durchsetzen“, so die eindeutige Meinung des Verwaltungsvorstandes und des Personalrates der Stadt.

Peter Mengel ist Diplom-Verwaltungswirt, 38 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei Kindern. Sein Lebensmittelpunkt war trotz seiner beruflichen, auswärtigen Tätigkeit immer Bad Berleburg, wo er sich auch im Vereinswesen und Ehrenamt stark engagiert.

„Wir freuen uns, mit Peter Mengel einen Mitarbeiter zu bekommen, für den die in der Abteilung zu verantwortenden Aufgaben kein Neuland sind. Um nur ein Beispiel zu nennen, der Titel seiner Diplomarbeit lautete: Sicherstellung der kommunalen Pflichtaufgabe Brandschutz unter dem Einfluss des demographischen Wandels“, so Bürgermeister Bernd Fuhrmann. „Dass wir einem Bad Berleburger in seiner Heimat auch beruflich wieder eine Perspektive bieten können, ist zudem ein gutes Signal“, so der Verwaltungschef.

Die Stelle wurde ausgeschrieben, nachdem die langjährige Stelleninhaberin Edeltraud Brandt die durch den Wechsel von Christoph Koch in den Fachbereich Planen, Bauen, Wohnen frei werdende Abteilungsleitung Zentrale Dienste übernommen hatte.

Papa ist nun viel häufiger zu Hause

Peter Mengel zeigt sich über die für ihn positive Entwicklung hocherfreut: „Es freut mich sehr, in meiner Heimatstadt eine berufliche Zukunft gefunden zu haben. Nach zehn Jahren Dienst am Luftwaffenstandort Erndtebrück folgten gute sieben Jahre Tätigkeit beim Kreisausschuss des Hochtaunuskreises in Bad Homburg vor der Höhe. Während dieser beruflich höchst interessanten Zeit blieb Bad Berleburg für meine Familie und mich stets der Lebensmittelpunkt. Neben der familiären Bindung waren es insbesondere die Vorstandstätigkeit im Schützenverein Berleburg sowie der immer vorhandene Kontakt zu den Kameradinnen und Kameraden des Löschzugs I der Freiwilligen Feuerwehr, die einen endgültigen Umzug in den Taunus verhinderten. Besonders erfreulich ist für mich nun der berufliche Bezug zur Feuerwehr Bad Berleburg. Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen bei der Stadtverwaltung, freue mich sehr auf die neue Herausforderung und werde diese engagiert und zuverlässig annehmen. Nicht zuletzt gilt mein Dank dem Hochtaunuskreis, bei dem ich eine hervorragende Ausbildung und Förderung erhalten habe. Meine Familie ist ganz aus dem Häuschen, dass der Papa schon ganz bald viel häufiger und nicht nur am Wochenende zu Hause ist.“