Am 24. April kommen schon die ersten Gäste

Wemlighausen..  „Freizeitzentrum“ wird „Abenteuerdorf“ – was Ende 2014 zunächst online im Internet-Auftritt geschah, wird nun in Wemlighausen auch tatsächlich Realität. Nach und nach. Mit vielen ehrenamtlichen Helfern. Und da tut sich wirklich was.

„Der Graben für die verlegten Fernwärme-Rohre ist schon wieder zu“, berichtet Maike Schröder, Geschäftsführerin des Abenteuerdorfes Wittgenstein, im Gespräch mit unserer Zeitung. „Wir wollten das vor der Saison tun“, sagt sie über die Bauarbeiten, die auch über das benachbarte Grundstück eines Bauern verliefen – „ehe im Frühjahr die Kühe wieder auf der Weide stehen.“

Nächster Schritt: Heizzentrale

„Und die Häuser auf dem Gelände sind quasi schon angeschlossen.“ Bloß: Die neue Heizzentrale, die in einem eigenen, neuen Gebäude entstehen soll, ist noch gar nicht da. Aber immer mit der Ruhe: „Das ist jetzt unser nächster Schritt“, erklärt Schröder. Erste Arbeiten laufen auch schon in den kleineren Häusern A und B auf dem Gelände: Die alten Nachtspeicher-Öfen werden entfernt, die neuen Nasszellen für die Gruppenleiter-Zimmer eingerichtet – in den früheren kleinen Putzräumen.

„Gut, dass wir hier viel in Holz haben“, sagt Schröder dazu. So sei es ein Leichtes gewesen, die neuen Türöffnungen einfach in die Wand zu sägen. Erste Anstriche, Maurer-Arbeiten und mehr – tatsächlich: Bis auf die fachgerechte Verbindung der Fernwärme-Rohre und den Einbau der neuen Heizungen sei bislang „alles in Eigenleistung geschehen“, überschlägt Schröder noch einmal rückblickend.

Beliebt mit Schlepper und Anhänger

Nicht zuletzt dank der ehrenamtlichen Helfer, die man in reichlicher Zahl für das Projekt „Umbau Abenteuerdorf“ habe gewinnen können. Darunter Maurer und Elektriker und – ganz wichtig für die Logistik – „Leute mit Schlepper und Anhänger“, sagt Schröder. Alle Ehrenamtlichen stehen telefonisch „auf Abruf“, sollten sie für bestimmte Arbeiten benötigt werden, bei denen sie Hilfe angeboten haben. Das hat eine ehrenamtliche Helferin Schröders organisatorisch gut im Griff.

Klar: Bei so vielen einzelnen Gewerken geraten die Etappen des Umbaus auch schon einmal ein wenig in Zeitverzug. Häuslebauer kennen das ja. Aber auf eines legt Schröder Wert: „Das Haus A muss bis 24. April fertig werden.“ Samt Grundreinigung. Denn dann haben sich dafür Gäste angesagt.

Mit oder ohne W-LAN

Der Anbau an das große Haus soll im Juni/Juli stehen. „Gerade sind wir im Team dabei, die Innengestaltung der sechs neuen Zimmer im Anbau zu überlegen“, verrät Schröder. Und: „Die werden alle irgendwie abenteuerlich sein.“ Also vom Thema her. Und irgendwie sollen sie mit den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde zu tun haben. Man darf gespannt sein. Nach den Herbstferien wird das Abenteuerdorf dann komplett geschlossen, damit im Herbst und im Winter das Haupthaus samt Speisesaal und Küche in einem Rutsch umgebaut werden kann.

„Geplant ist, dann im Februar oder März wieder neu zu eröffnen“, so Schröder. Dann womöglich auch mit schnellem Internet-Anschluss? „Fachleute werden das jetzt prüfen“, kündigt die Geschäftsführerin an. Tatsächlich gebe es oft gerade Firmen-Gruppen im Hause, deren Mitarbeiter ein großes Interesse daran haben. „Aber eben auch manche Gruppen, wo die Leiter sagen: Wir sind glücklich, dass die Schüler mit ihren Smartphones hier mal keinen Empfang haben.“ Oft werde das Abenteuerdorf von den Gruppenleitern aber auch kurzerhand zur handyfreien Zone erklärt. Dennoch: Ein Internet-Zugang per W-LAN – so einen Service müsse man heute schon bieten, findet Schröder.

Neue Homepage läuft gut

Stichwort online: Wie läuft’s eigentlich mit dem neuen Internet-Auftritt? „Die neue Homepage läuft sehr gut“, ist Schröder zufrieden. „Das hat mich angenehm überrascht.“ Ein echter Vorteil also mit Blick auf „die vielen Anmeldungen von Leuten, die über die Homepage auf unser Abenteuerdorf aufmerksam geworden sind.“ Mit der eigentlichen Online-Buchung möchte die Einrichtung erst nach Abschluss der Umbauphase starten. Aber bis dahin sind auch jetzt schon weiterhin Buchungsanfragen via Internet möglich.