Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 14°C
Unfall auf dem Spielplatz

Achtjähriges Mädchen rutscht in Spalt am neuen Spielgerät

16.08.2012 | 10:00 Uhr
Achtjähriges Mädchen rutscht in Spalt am neuen Spielgerät
Dieser Abstand entspricht der Norm, sagt die Stadtverwaltung. Dennoch passte das Füßchen einer Zweitklässlerin in Spalt zwischen Hängebrücke und Plattform.

Bad Berleburg.   Ein achtjähriges Mädchen ist beim Spielen auf der neuen Turmkonstruktion am Spielplatz Hochstraße abgerutscht und mit dem rechten Bein in einem Spalt zwischen Plattform und Hängebrücke eingeklemmt worden.

Ein achtjähriges Mädchen ist beim Spielen auf der neuen Turmkonstruktion am Spielplatz Hochstraße abgerutscht und mit dem rechten Bein in einem Spalt zwischen Plattform und Hängebrücke eingeklemmt worden.

Das verletzte Kind wurde von der Feuerwehr befreit und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Schürfwunden, blaue Flecken und das blutende Knie sind inzwischen aber weitgehend vergessen. Dieser letztlich gut ausgegangene Unfall, der sich bereits am vergangenen Samstag ereignet hat, beschäftigt nun Polizei und Staatsanwaltschaft; denn es gibt unbeantwortete Fragen. Das vor zwei Wochen aufgestellte, neue Spielgerät „Basel Stahl“ der Marke „espas“ bereitet den Kindern in der Oberstadt sichtlich Freude. Sie klettern tagtäglich daran und laufen fröhlich kreischend über die Hängebrücke.

Aber wie kann es sein, dass bei dem - laut Anbieter vom TÜV geprüften und mit dem Gütesiegel „GS“ ausgestatteten - Gerät Verletzungsgefahren für Kinder bestehen? Müssen sich Eltern um das Wohl ihrer Kinder Sorgen machen? Ist das Gerät fachlich korrekt aufgebaut und anschließend überprüft worden?

„Das auf jeden Fall“, betont Regina Linde als Pressesprecherin der Stadt Bad Berleburg und fährt fort: „Weil das Gerät der erforderlichen DIN EN 1176 entspricht, durch den Bauhof fachgerecht aufgebaut und danach durch unseren Spielplatz-Experten Christian Winter als so genannte ,befähigte Person’ überprüft worden ist, sind wir sicher, alles getan zu haben, um dort eine sichere und spielgerechte Anlage aufgebaut zu haben. Hier handelt es sich wahrscheinlich um einen bedauerlichen Unfall.“

Im Beisein der Polizei habe sich Christian Winter nach dem Unfall noch einmal vor Ort davon überzeugt, dass alle Normen am Spielgerät eingehalten waren; dennoch sei Winter nach Angaben von Regina Linde gerade dabei, durch eine eigene Konstruktion dafür zu sorgen, dass ein Kinderfüßchen durch diesen Spalt nicht mehr durchpasst.

Christoph Vetter



Kommentare
Aus dem Ressort
Abwechslungsreiche Spielzeit 2014/2015
Kultur
Wenn Spiegelzelte sprechen könnten, dann hätte das Teatro Colombina eine ganze Menge zu erzählen. Die Innovation aus Belgien steht nämlich jedes Jahr auf der Berlinale, konnte Nanette Schorge-Brinkman kurz vor der Präsentation der neuen Spielzeit am Freitag vermelden.
Partnerschaft bald auch in der Gastronomie
Tamworth
Während die Schotten demnächst darüber abstimmen, ob sie weiter mit den Engländern und Walisern Großbritannien sein möchten, werden die Verbindungen zwischen den Engländern und Wittgensteinern gerade anscheinend immer besser. Klare Zeichen dafür gibt es beim Laaspher Altstadtfest. Hier wird am...
Fallender Rubelkurs  belastet die Firmen
Ukrainekrise
Inwieweit werden sich die vom Kreml verhängten Sanktionen auf die Wirtschaft in Wittgenstein auswirken? Sind auch Arbeitsplätze in Gefahr? Rudolf König kann vorerst beruhigen. „Bis auf ganz wenige Ausnahmen wird sich der Boykott hier nicht sehr bemerkbar machen“, so der Geschäftsführer für...
Nur drei Erstklässler an der Lachsbach-Schule
Bildung
Nur drei Kinder sind in diesem Sommer an der Lachsbach-Schule eingeschult worden. Die Förderschule für lern- und sprachbehinderte Schüler hat auch schon in den Vorjahren schwache Jahrgänge gehabt – zwischen fünf und zehn Schulstartern waren es dennoch.
EEW übernimmt Bergrohr GmbH
Industrie
Mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. September übernimmt die Erndtebrücker Eisenwerk GmbH & Co. KG als Führungsgesellschaft der EEW-Gruppe den Geschäftsbetrieb der insolventen Bergrohr GmbH im Wege eines sogenannten „asset deals“.
Fotos und Videos
Kunst vom Dödesberg
Bildgalerie
Kultur
Wittgensteins schönste Seiten 29
Bildgalerie
Leser-Aktion
WM-Trubel in Bad Berleburg
Bildgalerie
Rudeljubel
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM