Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 14°C
Leiche

63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann

13.11.2012 | 14:09 Uhr
63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
Frau lebte in Bad Berleburg mehrere Wochen mit totem Ehemann in der gemeinsamen Wohnung. Eine Obduktion ergab, dass der Mann an einem Hirninfarkt gestorben ist.Foto: Remo Bodo Tietz, NRZ

Bad Berleburg.   In einer Ortschaft von Bad Berleburg hat eine 63-jährige Frau einige Wochen mit ihrem im Oktober verstorbenen Ehemann in der gemeinsamen Wohnung gelebt. Die Behörden wussten von nichts. Der 67-jährige Ehemann war an einem Hirninfarkt gestorben. Jetzt soll die Leiche obduziert werden.

Über mehrere Wochen hat eine 63-jährige Frau neben ihrem bereits im Oktober verstorbenen Ehemann in der gemeinsamen Wohnung in einer Berleburger Ortschaft gelebt, ohne die Behörden zu verständigen. Diese Informationen der Westfalenpost Bad Berleburg bestätigte am Montag die Staatsanwaltschaft Siegen.

Aufgefallen war der Tod des 67-Jährigen erst, als der Stiefbruder nach mehrmaligen Versuchen keinen Kontakt zu ihm aufnehmen konnte und die Polizei verständigte. Die Leiche wurde Anfang November geborgen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an. Fremdeinwirkung konnte ausgeschlossen werden. Der Mann starb an einem Hirninfarkt.

  1. Seite 1: 63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
    Seite 2: Wenn der Tod des Partners verdrängt wird - Erklärungen zum Fall in Bad Berleburg

1 | 2



Kommentare
14.11.2012
11:44
63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
von holmark | #1

bischen länger Rente, ob sich das gelohnt hat?

3 Antworten
63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
von m.birr | #1-1

Finden Sie Ihre unbewiesene Behauptung nicht unverschämt.

63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
von holmark | #1-2

Sorry, für die Nichtdenker hätte ich einen Ironiesmiley setzen müssen...

63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
von IIDottore | #1-3

Autsch , holmark, ich bin von Ihnen echt bessere Kommentare gewohnt ! Auch mit Ironiesmiley ist der nicht so toll .

Aus dem Ressort
Erfahrenes Team leitet künftig die Feuerwehr
Ernennung
Eine bessere Kulisse hätten sich die vier Feuerwehr-Kameraden am Montagabend nicht wünschen können: Auf der Zuhörer-Tribüne im großen Saal des Bürgerhauses verfolgten beinahe 100 Mitglieder der gesamten Wehr – allesamt in feiner Ausgeh-Uniform – die feierliche Zeremonie, die Bürgermeister Bernd...
Auf den Spuren deutscher Märchen
Bildung
Spannend waren Märchen schon immer – nicht nur für Zuhörer, sondern auch für Erzähler und Schauspieler. Das dachte sich auch die Theatergruppe der Klassen 6 des Städtischen Gymnasiums unter der Leitung ihrer Lehrerin Annika Bleckmann, die am Montagabend in der Aula der Schule das Bühnenstück...
Neuer Lions-Kalender kommt zum Brotmarkt
Soziales
600 Arbeitsstunden sind laut Oliver Schulz gemeinsam in das neue Werk investiert worden, die druckfrische Auslieferung erfolgte am Montag, allerdings müssen sich die Wittgensteiner noch bis zum Erntedankfest am Sonntag in Geduld üben, bis der neue Lions-Kalender vor der Sparkasse für fünf Euro...
Das Spiegelzelt rocken
Kultur
Ganz dem heimischen Rock ist die Veranstaltung gewidmet, die am morgigen Donnerstag, 2. Oktober, im Spiegelzelt am Erndtebrücker Eisenwerk stattfindet. Bei „Rock im Zelt“ sind zwei Formationen zu sehen und zu hören, die sich seit Jahren in Wittgenstein einen Namen gemacht haben.
Südwestfalen freut sich auf gleich zwei Literaturfestivals
Literaturfestivals
Der Bücherherbst in Südwestfalen wird bunt: Mit "Literaturpflaster" und "Leselust" stehen gleich zwei große Literaturfestivals ins Haus. Sie bieten Leseförderung für Kinder und holen große Autoren in die Region - Schwerpunkt: Finnland.
Fotos und Videos
Wittgensteins schönste Seiten 30
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion
Gestürzter Kletterer schwer verletzt
Bildgalerie
Kletterunfall
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM