Zweite Konferenz zum Innenstadtentwicklungskonzept

Attendorn..  Das Attendorner Innenstadtentwicklungskonzept geht in die nächste Runde: Die Hansestadt Attendorn lädt zur zweiten „Stadtkonferenz“ mit „Feedback-Forum“ am Freitag, 27. Februar, um 16.30 Uhr und am Samstag, 28. Februar, um 14 Uhr, in das Rivius-Gymnasium ein. Im vergangenen halben Jahr wurden die Planungen zur Attraktivierung der Innenstadt weiter konkretisiert. Das Fachbüro für Städtebau „Planungsgruppe MWM“ hat seine umfangreiche Analyse der Innenstadt abgeschlossen und die zahlreichen Anregungen und Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger aufgearbeitet.

Rückmeldung für die Bürger

Im nun kommenden Schritt der Öffentlichkeitsinformation und -beteiligung sollen die Bürger eine Rückmeldung erhalten, welche Ziele aus den sich deutlich unterscheidenden Anregungen gebildet wurden. Die zweite „Stadtkonferenz“ zum Innenstadtentwicklungskonzept knüpft damit an die vorangegangene Bürgerbeteiligung an, um alle Interessierten über den Stand der Planung, Kernaussagen des Konzeptes und Ziele zu informieren.

Erste Entwürfe präsentieren

„Wir wollen den Bürgern eine Rückmeldung geben, was aus ihren Ideen geworden ist und dabei in ersten Entwürfen zeigen, welche Anregungen in die Planung eingeflossen sind. Außerdem bieten wir bei dem „Feedback-Forum“ die Möglichkeit, Fragen und Anregungen an die Verwaltung und die Fachplaner zu stellen. Hier sind die Meinung der Bürger und gerne auch neue Ideen gefragt“, freut sich Bürgermeister Pospischil auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der zweiten „Stadtkonferenz“ Ende Februar.

Das „Feedback-Forum“ findet in Form eines Rundganges mit moderierten Stationen zu den einzelnen Handlungsräumen statt. Die Teilnehmer haben innerhalb von zwei Stunden Zeit, sich die ersten Konzeptentwürfe anzusehen und dabei die Gelegenheit, ihre Meinung, Anregungen und weitere Ideen zu äußern. Die gesamte Veranstaltung dauert ca. vier Stunden.