Zwei Orden mit Heimatmotiven

Grevenbrück..  Im Rahmen der traditionellen Weinprobe des Schützenvereins Grevenbrück übergab der amtierende Schützenkönig Rainer Hammerschmidt jetzt seinen Königsorden an den Vereinsvorsitzenden Andreas Sprenger.

Rainer Hammerschmidt regiert das Grevenbrücker Schützenvolk mit seiner Königin und Ehefrau Barbara noch bis zum kommenden Schützenfest. Zugleich wurde auch der Orden des Kaiserpaares Berthold und Ines Knoche an den Verein übergeben. Das Kaiserpaar wird im Jubiläumsjahr seine Regentschaft nach fünf Jahren beenden.

Beide Majestäten möchten mit der Auswahl ihres Ordensmotivs die tVerbundenheit und Nähe zu ihrer Heimat zum Ausdruck bringen.

Während die Johannesbrücke, die der Heimat-Korporalschaft des Königs ihren Namen gegeben hat, mit der Statue des Heiligen Johannes Nepomuk den Königsorden ziert, hat das Kaiserpaar als Einwohner von Germaniahütte das Bild der stolzen Germania gewählt, das im früheren Stahlwerk „Germania-Hütte“ über dem Maschinenraum zu sehen war.

Zur Weinprobe, zu der der Schützenverein, der in diesem Jahr 150 Jahre alt wird, traditionell die Weine für das Hochfest testet, begrüßte der Vorstand auch die Majestäten und Jubelmajestäten, die sich in diesem Rahmen bestens auf das kommende Hochfest einstimmen konnten. Das Jubiläumsschützenfest wird vom 13. bis 15. Juni mit einem großen Jubiläumszug am Sonntag Nachmittag gefeiert. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Stefan Hundt übernommen.