YRCA feiert 50-jähriges Jubiläum

Von links: Klaus Böckeler, Reinhard Henze, Rudolf Keimer und Klaus-Walter Hoberg
Von links: Klaus Böckeler, Reinhard Henze, Rudolf Keimer und Klaus-Walter Hoberg
Foto: WP
Was wir bereits wissen
„Der Yacht- und Ruder-Club Attendorn liegt auf der Sonnenseite des Biggesees.“ So die Begrüßungsworte des 1. Vorsitzenden Ludger Schneider zur Feier zum 50-jährigen Jubiläum

Attendorn..  „Der Yacht- und Ruder-Club Attendorn liegt auf der Sonnenseite des Biggesees.“ So die Begrüßungsworte des 1. Vorsitzenden Ludger Schneider zur Feier zum 50-jährigen Jubiläum. Zahlreiche Gäste waren der Einladung gefolgt und konnten beim offiziellen Teil am Vormittag den Grußworten von Landrat Beckehoff und Bürgermeister Pospischil folgen.

Von den neun Gründungsmitgliedern waren Dieter Epe, Dr. Theo Heller und Rudolf Keimer anwesend. Für Schmunzeln sorgten die Berichte über die Gründung des Clubs. So wurde recht unbürokratisch das Gelände mit Augenmaß abgesteckt und erst, als der erste Grenzstab fast nicht mehr zu sehen war, gab sich Dr. Theo Heller mit der Größe des Grundstücks zufrieden. Bei der Anschüttung des sumpfigen Geländes wurde so mancher LKW aus dem Steinbruch in Biggen ohne großes Genehmigungsverfahren angeschüttet.

Eigenleistung gefragt

Auch beim Bau des Clubhauses war Eigenleistung gefragt. Rudolf Keimer wusste von verspäteten Bauanträgen zu berichten, die die Fertigstellung jedoch nicht verzögerten. Landrat Frank Beckerhof bemerkte, dass dies heute nicht mehr so ganz zeitgemäß sei. Jugendwart Andreas Beul stellte fest, dass sich der YRCA heute wie zu Gründungszeiten die Jugendförderung als oberstes Ziel gesetzt hat. Er berichtete von den zahlreichen Trainings am See und dem Seesegeln in Holland, wo die Kinder und Jugendlichen den sicheren Umgang mit dem Boot lernen und anschließend ihr Gelerntes bei den Regatten in ganz Deutschland unter Beweis stellen können.

Der Jugendwart freute sich besonders über die „Sauerländer Flachgeschenke“, die für die Anschaffung eines neuen Jugendbootes genutzt werden.

Die Vertreter vom Seglerverband NRW und Stadtsportverband richteten ebenfalls ihre Glückwünsche an den YRCA.

Herr Dietershagen als Sprecher der Segelclubs vom Biggesee hob die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den Clubs und die gut funktionierende übergreifende Jugendarbeit hervor. Es war ihm ein besonderes Anliegen, die gute Beteiligung an den verschiedenen Regatten von YRCA; YCL; WSVB, ASC und AYCS weiter auszubauen.

Am Abend waren alle Clubmitglieder eingeladen, den Sonnenuntergang über der Nordhelle zu genießen. Die Coverband Framic unterhielt die über 300 Gäste bis in die späte Nacht. Die Veranstaltung endete erst in den Morgenstunden.