Würdiger Rahmen für den Palmsonntag

Drolshagen..  Es soll etwas Besonderes sein, eine wirklich gewaltige, festliche Atmosphäre soll geschaffen werden, das war die Idee von Pfarrer Markus Leber für den Palmsonntag, den so wichtigen Auftakt am Beginn der Heiligen Woche. Mit der Idee kam er bei Musikdirektor Maurizio Quaremba genau an den Richtigen. Und so wird nun an Palmsonntag, dem 29. März, um 9.30 Uhr ein wirklich großer Chor in der St.-Clemens-Pfarrkirche zu Drolshagen unter Leitung von Maurizio Quaremba die Messe gestalten.

Ein Projektchor mit ca. 70 Sängern und Sängerinnen wurde gebildet, der nicht nur aus den Mitgliedern des Chores an St. Clemens besteht, sondern auch Sänger und Sängerinnen aus Kirchhundem, Wenden, Kirchveischede und dem Drolshagener Land mit einbezieht. Ein tolles Erlebnis für all die, die aus verschiedenen Chören zusammengekommen sind, um gemeinsam zu musizieren und Erfahrungen sowie Kenntnisse auszutauschen. Die Musikliteratur ist eingängig aber auch sehr anspruchsvoll. Mit Werken von Karl Jenkins, John Rutter, Anton Reinthaler und Wolfgang Fürlinger darf der Zuhörer sich auf ganz besondere Klänge freuen. Damit aber noch nicht genug. Um der Heiligen Messe und dem Chorprojekt den richtigen Glanz zu verleihen, sind auch Meinolf Schuppert, Orgel, und das kleine Bläserensemble der Freiwilligen Feuerwehr Drolshagen (Einstudierung Jan Schröter) mit dabei. Pfarrer Leber freut sich: „Das ist ein würdiger, musikalischer Rahmen für den Palmsonntag, der den Auftakt bildet für die wichtigsten christlichen Feiertage des Jahres.“