Wendener SPD vor Gründung von Juso-AG

Wenden..  Der SPD-Ortsverein Wenden lädt interessierte junge Leute zur Gründung einer Juso-AG (Jugendorganisation der SPD) für Dienstag, 3. Februar, um 19 Uhr, in die AWO-Begegnungsstätte, Wendebachstraße 9, ein. SPD-Mitglieder, die jünger als 35 Jahre sind, gehören automatisch zur Gruppe der Jusos. Aber auch ohne Parteibuch ist es möglich, mitzumachen, dafür gibt es eine „Nur-Juso-Mitgliedschaft“.

„Im Fokus der Arbeit soll die Interessenvertretung junger Leute stehen. Die Juso-Gruppen stehen allen jungen Menschen offen, die sich mit unseren Werten und Zielen identifizieren. Wir wollen gemeinsam über Wünsche, Vorstellungen und Ziele diskutieren und überlegen, wie wir sie gemeinsam verwirklichen können. Langfristig möchten wir gemeinsame Aktionen planen“, so der Wendener Juso Daniel Heinz (18).

Stimme verschaffen

Der SPD-Ortsverein freut sich über das Engagement junger Leute. „Es ist schön, engagierte junge Leute zu haben, die sich für die Politik und damit für ihre Zukunft interessieren – und es dürfen gerne mehr werden. Wir möchten jungen Menschen auch in kommunalpolitischen Fragen eine Stimme verschaffen. Sie sollen sich dort einmischen, wo ihre Interessen berührt werden. Probleme, die die Politik jetzt nicht angeht, werden nämlich vor allem Menschen treffen, die jetzt jung sind“, sagte die Vorsitzende Jutta Hecken-Defeld.