Wechsel im Heggener Elferrat

Heggen..  Finanziell und personell gut aufgestellt präsentierte sich die Karnevalsgesellschaft Heggen. Präsident Jürgen Sprenger konnte 76 Mitglieder im Gasthof Schriener begrüßen, die mit ihm das Jahr 2014 und den vergangenen Karneval Revue passieren ließen. So waren sowohl die närrischen Tage als auch die jährliche Cityfete im Sommer wieder ein Erfolg beim Umsatz und den Besucherzahlen. „Wir würden gern beim Jugendkarneval noch mehr Jugendliche hier im Gasthof Schriener begrüßen, denn für sie als Zielgruppe machen wir dieses Fest.

Der Saal ist zwar voll, aber meist nur mit Gästen, die selber im Karneval aktiv sind oder den Garden“, so der Präsident. Abschied nehmen hieß es bei der Versammlung von zwei verdienten Elferratsmitgliedern. So beendet Siegfried Ackerschott nach 20 Jahren seine aktive Laufbahn im Elferrat. „Du hast dich an vielen Arbeitseinsätzen beteiligt und uns immer deine Fahrzeuge zur Verfügung gestellt. Dafür unser herzlicher Dank“, verabschiedete Jürgen Sprenger sein Elferratsmitglied.

Verlängerung beantragt

Auch Jörg Kuhlmann macht nach 18 Jahren seinen Platz im Elferrat frei. Neben dem Bühnenbau war besonders der Kinderkarneval sein Einsatzgebiet. Hier war er nicht nur bei der Suche des Kinderprinzen zur Stelle, sondern sorgte auch für dessen Betreuung an den Karnevalstagen. Beide bekamen ein Bild des aktuellen Elferrates und einen Gutschein. Hingegen beantragte Elferratsmitglied Thomas Rüsche eine Verlängerung seiner Amtszeit, die ihm von den Mitgliedern auch gewährt wurde. Das Vertrauen der Karnevalist bekamen auch die beiden Vizepräsidenten Dr. Thomas Buchmann und Michael Hüppe. Sie werden sich in der kommenden Legislaturperiode weiterhin im geschäftsführenden Vorstand einsetzen. Jürgen Sprenger wies expliziert nochmals auf den 1.Mai hin. An diesem Tag werden alle örtlichen Vereine, darunter auch die Karnevalsgesellschaft, ein gemeinsames Fest auf dem Schützenplatz ausrichten. Der Erlös ist für die Dorfhilfe gedacht, die unbürokratisch, schnell und diskret in finanziellen Notlagen hilft.