Vier Stunden Narretei in der guten Stube

Olpe..  Ein Feuerwerk der guten Laune erwartet die Närrinnen und Narren am Samstag, 7. Februar, wenn der Elferrat der Kolpingsfamilie zum alljährlichen großen Sitzungsball in „Olpes gute Stube“ einlädt. „Die Zuschauer können sich auf ein etwa vierstündiges karnevalistisches Programm mit spektakulären Tanzdarbietungen, farbenprächtigen Kostümen, stimmungsvollem Gesang sowie amüsanten Büttenreden freuen“, verspricht Bertold Brüser, Präsident des Elferrats der Kolpingfamilie Olpe.

Feuertaufe für Christian Hunold

Der Startschuss fällt pünktlich um 19 Uhr, angeführt vom Attendorner Fanfarenzug ziehen Prinz Thomas III. (Wurm) und sein Gefolge in die festlich und karnevalistisch geschmückte Stadthalle ein. Unter der Moderation von Christian Hunold, der diesen Abend seine Feuertaufe als Sitzungspräsident hat, erlebt das Publikum eindrucksvolles Können der lokalen Karnevalsakteure.

Der „Wilde Hilde“ (Stefan Holdinghausen) klagt über die „schreckliche“ Männerwelt, Thomas Feldmann nimmt die heimische Politik und Olper Klatsch und Tratsch auf die Schippe, auch das Urgestein des Olper Karnevals, Robert Quast, steigt in die Bütt und Beppo Brüser läßt es sich trotz Präsidenten- und diesjährigen 25 jährigen Jubelprinzenamt nicht nehmen, als „Joe Pieper“ das Publikum mit Geschichten aus seinem bewegenden Leben zu begeistern. Und eins ist auch schon sicher, er hält noch eine Überraschung bereit - wie vor 25 Jahren. „Am Ümmer Pissoir“ heißt der Sketch, welchen Thomas Feldmann und Michael Ohm mit weiteren Akteuren zum Besten geben werden.

Auch die tänzerischen Darbietungen kommen nicht zu kurz: Kinderfunkenmariechen Emily Steinbach begeistert mit einem rhythmischen Solotanz und die Kindergarde „Sternschnuppen“ wirbeln als „Eskimos“ über die Bühne. Die Tanzsterne begeistern mit Ihrem flotten Gardetanz. Die Olper Prinzengarde präsentiert Ihren Marschtanz und lässt beim Showtanz mit dem Thema „Keiner ist fehlerfrei“ die Herzen der Zuschauer höher schlagen.

Phantom der Oper, Dirty Dancing und Rocky vereint auf der Bühne- das gibt’s nur beim Olper Kolping-Karneval. Wie ein Hurricane fegt die männliche Tanzgruppe gleichen Namens über die Bühne und begeistert das Narrenvolk mit Imitation der Stars aus der Musical-Welt.

Dreigestirn und Burggarde

Das Prinzenballett Neu Listernohl, die Ennester Tanzgarde sowie die Prinzengarde Attendorn bringen die Bühnenbretter zum Beben. Bereits zum sechsten Mal in Folge gastiert die befreundete Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Denklingen mit Dreigestirn und Burggarde in Olpe und bereichert den Sitzungsball mit einer neuen hochkarätigen Show. Zudem werden sie mit Ihrem, neu ins Leben gerufenen Spielmannszug, in die Stadthalle einrücken. Frohsinn verbreiten in längst bewährter Manier die „Lustigen Pannenklöpper“ mit Ihren Liedern zum Mitsingen und Mitschunkeln.