Viel Aufwand für ein sicheres Fest

Das Heeresmusikkorps aus Hannover kommt zum zweiten Mal nach Olpe. Als musikalischer Botschafter ist es im In- und Ausland unterwegs.
Das Heeresmusikkorps aus Hannover kommt zum zweiten Mal nach Olpe. Als musikalischer Botschafter ist es im In- und Ausland unterwegs.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Sicherheit wird groß geschrieben beim Olper Schützenfest. Im Einsatz ist ein zertifizierter Sicherheitsdienst. Der soll auch darüber wachen, dass keine Besucher ohne gültige Mitglieds- oder Eintrittskarte auf den Schützenplatz kommen.

Olpe..  Mit einiger Sicherheit wird am Samstag dem Olper Schützenmajor Peter Liese die Frage gestellt, wie denn das Wetter auf Schützenfest wird. Denn um 20 Uhr finden - eine Woche vor dem Fest - in den jeweiligen Wachlokalen die Korporalschaftsversammlungen statt. Eine ganz gesicherte Antwort wird er darauf wohl nicht geben können.

Im übrigen aber wird Sicherheit groß geschrieben beim Olper Schützenfest. Dabei fordert gerade das Sicherheitskonzept einen hohen organisatorischen Aufwand. Auf dem Ümmerig im Einsatz ist ein zertifizierter Sicherheitsdienst. Der soll auch darüber wachen, dass keine Besucher ohne gültige Mitglieds- oder Eintrittskarte auf den Schützenplatz kommen. Wer erwischt wird, muss den Platz sofort verlassen. Das gilt übrigens auch für jeden, der anderen beim unbefugten Betreten des Platzes behilflich ist.

Am Eingang werden Rucksäcke und Taschen auf gefährliche Gegenstände oder alkoholische Getränke überprüft. Die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes wird ebenso überprüft.

Auch in den Festzügen wird Sicherheit groß geschrieben. Zusätzlich zu den bereits umgesetzten Maßnahmen wird ein Fahrzeug mit Rundumlicht den Festzug anführen. Die Taxiunternehmen wurden angeschrieben und um vorsichtige Fahrweise gebeten.

Don’t drink and drive

Unter dem Strich soll sichergestellt werden, dass an den vier Tagen auf dem Ümmerig friedlich und ausgelassen gefeiert werden kann. Der Schützenverein ist nämlich stolz darauf, „dass es auf dem Schützenplatz zu keinen nennenswerten Vorfällen kommt“.

Die eigene Sicherheit sollte auch nach dem Feiern für alle Schützenfestbesucher eine Rolle spielen. Deshalb ruft die Aktion „Don`t drink and drive“ dazu auf, die Finger vom Lenkrad zu lassen, wenn man Alkohol getrunken hat. Seit 2014 unterstützt auch der St.-Sebastianus-Schützenverein diese Aktion, die 2013 vom Kreisschützenbund gestartet wurde.

Wer in Sachen Mitgliedskarte auf Nummer Sicher gehen möchte, der kann sie mitsamt der Damenschleifen noch bis zum Freitag, 17. Juli, Montag, Mittwoch und Freitag von 8.30 bis 16 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 8.30 bis 17.30 Uhr in der Sparkasse in Olpe abholen. Hier kann man auch Beitrittserklärungen abgeben oder Änderungen von Bankverbindung oder Anschrift melden.

Der Vorverkauf der Karten für den Seniorennachmittag am Freitag, 17. Juli, findet zur gleichen Zeit statt.

Am Freitag vor Schützenfest stehen von 14.30 bis 16 Uhr Mitglieder der Finanzkommission für alle Fragen rund um den Erhalt der Mitgliedskarten zur Verfügung.