Verwarnungen für Chaos-Parker sind die Regel

Drolshagen..  Immer wieder kommt es am Kindergarten „Herrnscheider Kindernest“ zu brenzligen Situationen. Wenn die Eltern ihre Kinder in der Humboldstraße abliefern oder sie wieder abholen, herrschen dort chaotische Zustände (wir berichteten). „Insbesondere Eltern parken verkehrswidrig und gefährden dadurch andere Verkehrsteilnehmer, insbesondere die Kinder“, kritisiert der SPD-Fraktionsvorsitzende Tobias Brömme.

Brömme hält nicht nur eine konsequente Überwachung des Parkraums und der Verkehrswege zu den Stoßzeiten rund um Kindergärten und Grundschulen für notwendig, sondern auch ein Sicherheitskonzept von Ordnungsamt und Polizei, das die Kindergarten- und Schulkinder vor Unfällen bewahrt.

Eine entsprechende Anfrage des SPD-Politikers hat die Verwaltung in der letzten Ratssitzung beantwortet. Demnach wird der Parkraum im Umfeld der Drolshagener Kindergärten und Schulen regelmäßig überwacht. „Dabei“, so die Stadtverwaltung, „wird das Parken an den Gefahrenstellen ausschließlich zu den Hol- und Bringzeiten kontrolliert.“

Einige wenige Unbelehrbare

Die Verkehrskommission habe die „besondere Problematik“ am Herrnscheider Kindernest bereits mehrfach thematisiert. Um das Parkchaos einzudämmen, sei zuletzt im Bereich des Parkstreifens direkt vor dem Kindergarten ein eingeschränktes Halteverbot (11.30 bis 13 Uhr und 15 bis 16 Uhr) angeordnet worden, verlautete aus dem Rathaus. Dadurch solle sichergestellt werden, dass auf dem Parkstreifen keine Dauerparker stehen, wenn die Eltern ihre Kinder ins „Kindernest“ bringen oder dort abholen.

Dieses Halteverbot habe zwar - auch nach Auffassung der Anwohner - zu einer Verbesserung der Parksituation geführt, doch: „Man muss man feststellen, dass es leider einige wenige Unbelehrbare gibt, die sich verkehrswidrig verhalten“, betonte die Verwaltung. Bei jeder Überwachungsaktion müssten ein bis zwei Pkw-Fahrer bzw. -Fahrerinnen verwarnt werden. Die Polizei habe zugesichert, im Rahmen ihrer Möglichkeiten vor Ort an den Gefahrenstellen für Ordnung zu sorgen.