US-Thriller-Autor John Katzenbach liest im Olper Cineplex

Olpe..  Timothy Warner, Spitzname „Moth“, studiert Geschichte und er hat ein massives Drogenproblem. Jetzt ist er seit hundert Tagen clean, doch das hat er nur mit Hilfe seines Onkels Ed geschafft. Der ist ein prominenter Psychiater und so etwas wie Moths Rettungsanker. Als Ed tot in seiner Praxis aufgefunden wird, stürzt Moth ins Bodenlose. Niemals war dies ein Selbstmord, auch wenn die Polizei noch so sehr davon überzeugt ist. Moths neue Aufgabe wird es, den Mörder zu stellen. Seine Nachforschungen führen ihn zu dem pensionierten Psychiatrieprofessor Jeremy Hogan, der seit einiger Zeit anonyme Drohanrufe bekommt. Ein unbekannter „Student Nr. 5“ kündigt an, Hogan umbringen zu wollen. Es scheint, als wolle der Unbekannte Rache nehmen für ein Unrecht, das ihm vor Jahren während seines Studiums angetan wurde Das ist die Geschichte, die sich John Katzenbach ausgedacht hat. War er zunächst Gerichtsreporter, ist der 64-Jährige heute Topseller der amerikanischen Thrillerszene.

In Deutschland von Katzenbach bekannt sind die Bestseller „Das Opfer“, „Das Rätsel“, „Die Anstalt“, „Der Patient“ und „Der Professor“. Georg Spielmann von der dreimann-Buchhandlung ist es gelungen, den prominenten Autor zu einem Besuch in Olpe zu überreden. Die Lesung aus dem neuesten Thriller „Der Psychiater“ findet im Cineplex Olpe statt und beginnt am Donnerstag, 23. April, um 20 Uhr.

Der Schauspieler Dietmar Wunder begleitet John Katzenbach als seine deutsche Stimme. Er ist niemand Geringeres als die deutsche Stimme von James Bond-Darsteller Daniel Craig! Damit ist auch die Brücke zum Kino als Lesungsort geschlagen.

Und weil jede gute Veranstaltung auch einen tollen Moderator braucht, ist Günter Keil dabei. Der hat viel Erfahrungen im Radio sammeln können und sich dann in die Fernsehlandschaft vorgearbeitet. Und weil ihm Funk und Fernsehen doch als sehr flüchtige Medien erscheinen, legt er aktuell seine Schwerpunkte auf Zeitungen wie die Süddeutsche und auf den Büchermarkt.

Aktuell schreibt Günter Keil für 15 Print- und Onlinemedien. Daneben moderiert er mit Leichtigkeit und Leidenschaft Literaturlesungen wie die mit John Katzenbach.