Unfall mit zwei Schwerverletzten bei Rothemühle

Schwerer Verkehrsunfall auf der L342 in der Nähe von Wenden-Rothemühle.
Schwerer Verkehrsunfall auf der L342 in der Nähe von Wenden-Rothemühle.
Foto: Polizei Olpe
Was wir bereits wissen
Schwerer Verkehrsunfall auf der L342 in der Nähe von Wenden-Rothemühle. Zwei Frauen (aus Siegen und Wenden) mussten schwerverletzt ins Krankenhaus.

Wenden.. Eine 44-jährige Siegenerin war Donnerstagmittag gegen 13 Uhr mit ihrem Mercedes auf der L342 in der Nähe von Rothemühle in Richtung Reichshof Wildbergerhütte unterwegs. Zur gleichen Zeit befuhr eine 71-jährige Frau aus der Gemeinde Wenden mit einem Ford Mondeo die Kreisstraße 4 aus Richtung Wenden-Schwarzbruch kommend.

Mercedes hatte Vorfahrt

An der Einmündung K4 / L342 beabsichtigte die 71-Jährige, mit ihrem Pkw die Landstraße zu überqueren, um die Fahrt auf der Bebbinger Straße in Richtung Wenden-Heid fortzusetzen. Hierbei übersah sie - so die Olper Kreispolizei - aus bislang unklarer Ursache den von links kommenden, vorfahrtberechtigten Mercedes.

Es kam zum fatalen Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford in den angrenzenden Wiesenbereich geschleudert. Die Fahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Gerlingen/Hillmicke, die mit rund 25 Einsatzkräften vor Ort war, aus dem Fahrzeug befreit werden. Anschließend wurden beide Frauen schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht.

Landstraße zwei Stunden gesperrt

Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen war die L 342 für rund zwei Stunden voll gesperrt.