Und wieder macht die Bürgerschaft mit

Schülerinnen und Schülerd er Sekundarschule stürzten sich mit viel Elan in den vorgezognen Tag der Sauberkeit.
Schülerinnen und Schülerd er Sekundarschule stürzten sich mit viel Elan in den vorgezognen Tag der Sauberkeit.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Erfolgsgeschichte des Tages der Sauberkeit in Lennestadt wird am kommnden Samstag ein neues Kapitel schreiben. Einige Gruppen waren bereits im Einsatz.

Lennestadt.  Stadt und Stadtmarketingverein rufen zum 12. Mal zum „Tag der Sauberkeit“ auf. Am Samstag, 18. April wird wieder geputzt, aufgeräumt und verschönert. In den letzten Jahren war die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger außerordentlich groß, sich ehrenamtlich an Aufräum- und Säuberungsaktionen sowie Aktivitäten zur Verschönerung der Stadt zu beteiligen.

Gewinn für die Umwelt

Denn nicht nur die Umwelt gewinnt beim „Tag der Sauberkeit“, sondern alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Besucher der Stadt Lennestadt - denn in einer sauberen Stadt fühlt man sich wohl! Zahlreiche Anmeldungen liegen u.a. schon vor: Sekundarschule Hundem-Lenne, Gymnasium der Stadt Lennestadt, Marien-Schule, Lessing-Realschule, Anne-Frank-Schule, St. Agatha-Schule, Franziskus-Schule Grundschule der Stadt Lennestadt, St. Jakobus-Schule, Janusz-Korczak-Schule, St. Nikolaus-Schule, Verein für dörfliche Belange, Jugendtreff Oberelspe, Kapellenverein Altenvalbert, Jugendtreff Kirchveischede, THW OV Lennestadt, OT Grevenbrück, Kindergarten Zauberwald, örtliche Vereine Halberbracht, Kindergarten Lummerland, ARGE Elspe, Heimatverein Meggen, Dorfgemeinschaft Melbecke, St.-Agatha-Kindergarten, örtlichen Vereine Milchenbach, Heimat- und Verkehrsverein Bonzel, Schützenverein Maumke, WKKV Oedingen, Sozialamt Stadt Lennestadt, Kindergarten St. Burchard, Jungschützenverein Meggen, Musikverein Bilstein, Dorfverein Sporke/Hespecke, Gruppe Saalhausen/Gleierbrück, CDU Meggen und die Deutsche Bahn AG.

Ihren Beitrag zum „Tag der Sauberkeit“ hat die Sekundarschule Hundem-Lenne bereits geleistet. 108 Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Hundem-Lenne nahmen an der Aktion teil. Sie wurden von ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern und Mitgliedern der SV der St. Barbara-Realschule Meggen dabei unterstützt, das Schulumfeld am Schulzentrum Meggen von der Firma Hensel beginnend bis zum Schützenplatz und dem Fußweg nach Altenhundem durch das Wigey vom Müll zu befreien.