Das aktuelle Wetter Attendorn 21°C
Karneval

Tolle Stimmung bei Herrensitzung der Attendorner Kattfiller

04.02.2013 | 18:00 Uhr
Auch Prinz Mike I, der Kattfiller und die Mitglieder des Elferrates waren bei der Attendorner Herrensitzung in Schunkellaune.Foto: Sander-Graetz, Barbara

Attendorn.   Treffende Büttenreden, tolle Tänze und bekannte Schlager begeisterten die Attendorner Männerwelt bei der Herrensitzung .

Tolle Tänze, treffende Büttenreden und ein Publikum, das Lust zum Feiern hatte: kurzum, die Herrensitzung der „Kattfiller“ am Sonntag war ein rundum gelungener Auftakt in die heiße Phase der großen Jubiläumssession der Karnevalsgesellschaft Attendorn.

Pünktlich um 11.11 Uhr startet die große Sause in der Stadthalle mit dem Einmarsch des Elferrates, der Gardenabordnungen und natürlich des Prinzen. Für Prinz Mike I. (Potthoff) ein Wechselbad der Gefühle. Für ihn war es der letzte große Auftritt als Prinz Karneval. Und den genoss er sichtlich und feierte ausgiebig.

Für Präsident Marc Rohrmann hingegen war es eine Premiere. Er durfte zum ersten Mal als Mann an der Spitze der Kattfiller die rein männlichen Gäste begrüßen. Danach aber konnten sich beide ebenso wie die zahlreichen Gäste bestens unterhalten lassen und den Auftakt der fünften Jahreszeit unter dem diesjährigen Motto „Die Kattfiller im Jubiläumsfieber, das kommt so schnell bestimmt nicht wieder“ genießen.

Höffken alias Rüdibaba

Los ging es mit den Biggesternen, die ihren aktuellen Schautanz zeigten. Danach folgte mit Andreas Schäfer als „Hampeiter vom Kattfiller-Merkur“ die erste von fünf Büttenreden. Nicht fehlen durfte hier ein närrischer Seitenhieb auf Rüdiger Höffken. Unter dem Titel „Rüdibaba und die 140 000 Reifen“ trug er die Geschichte als Drama in einem Akt vor und erntete tosenden Applaus.

Karneval 2013
Karneval in Südwestfalen - Höhepunkte der Jeckenzeit

Helau, Hagau und Alaaf! Von Hagen, über Attendorn, Olpe, Lennestadt, Menden, Arnsberg, Brilon, Meschede bis Warstein geht's rund. Überall wird gefeiert, geschunkelt und gelacht. Wir haben die Höhepunkte der fünften Jahreszeit in der Region zusammengestellt. So feiern die Jecken in Südwestfalen!

Singend zur Melodie des Tote Hosen Hits „Tage wie dieser“ verließ er den Saal. Spitz und in geschliffenen Reimen präsentierte sich auch wieder Martin Schmelter als Poskebruder in der Bütt. Sykwalk, BVB-Feier oder Schützen - auch wenn er kurzfristig in seinen Unterlagen ein kleines Chaos hatte, der Poskebruder ist immer ein Highlight der Herrensitzung.

In die Bütt gingen auch der „Gerüchte Koch“ Knut Ortmann und „Oli, der Köbes“. Mit Anja Geuecke als „Hedwich vom Himmelsberg“ eroberte auch eine weibliche Büttenrednerin die Herzen der Attendorner Männer. Sie hatte im vergangenen Jahr Premiere und konnte nahtlos an diesen Erfolg anknüpfen.

Video
Noch keine Idee für ein Kostüm für die Karnevalstage? Dann mal schnell ab nach Köln, wir haben uns in der Hochburg der Heiterkeit in einem Fachgeschäft beraten lassen.

Natürlich durfte auch der Gesang nicht fehlen. Neben den „Klein Colonias“ stellte die Gruppe Sunspring ihren Jubiläumshit „100 Jahre KG Attendorn“ vor und die legendäre „Sixtinische Kapelle“ stellte unter Beweis: Musik geht immer, egal wie alt oder jung man ist. Die „Regimentstöchter“ ließen es sich nicht nehmen, ihren Schau- und Gardetanz zu zeigen und die KG Isch kann’s präsentierte tollen Kokolores als „November Blues Brothers“.

Aus Olpe kam die Prinzengarde der Kolpingsfamilie und nicht fehlen durften natürlich das Tanzcorps Blau-Weiß Vilkerath, das erst vor kurzem noch bei der Jubiläumsfeier der Prinzengarde zu Gast in Attendorn waren.

Barbara Sander-Graetz


Kommentare
Aus dem Ressort
Stunde im Sattel auch für Winnetou Pflicht
Marathon
„Ich bin topfit, bei mir ist die rote Lampe noch an, wenn bei Dir schon die Gelbe leuchtet“, schmunzelt Martin Semmelrogge. Er sagt das mit Blick auf seinem guten Konditionszustand zu Sebastian Hoffmann, Geschäftsführer des Attendorner Fitnesszentrums „Maxsport“.
Wilde Tiere aus Pappmaché und alten Stühlen
Wenden
In einem Zelt und in der unteren Etage des Gemeindehauses, das zur Evangelischen Kirchengemeinde Olpe gehört, tummeln sich 17 Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren. Sie kommen überwiegend aus Wenden und Olpe. Mit spürbarer Begeisterung basteln sie unterschiedliche Tiere, die zum Teil größer...
Pläne für ein Russland Werk zurückgestellt
Kirchhoff
Arndt G. Kirchhoff, geschäftsführender Gesellschafter von Kirchhoff Automotive und Präsident der Metallarbeitgeber NRW, unterstützt die Sanktionen gegen Russland: „Politik und Industrie sind einhellig dafür. Natürlich akzeptieren wir das Primat der Politik und die Tatsache, dass wir für eine gewisse...
Experimente, Turniere und Aktionen
Ferienspiele
Die Sommerferienspiele des Finnentroper Kinder-, Jugend- und Kulturhaus waren ein großer Erfolg. Die drei Themenwochen stießen auf große Resonanz bei Kindern und Jugendlichen.
Elvira Kroll geht für ein Jahr in die USA
Auslandsaufenthalt
Die Finnentroperin Elvira Kroll geht für ein Jahr als Stipendiatin des Parlamentarischen-Patenschafts-Programms des Deutschen Bundestags in die USA. Ihr Pate ist der Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Heider.
Fotos und Videos
Attendorn von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Finnentrop von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Königspolonaise 2014 in Olpe
Bildgalerie
Schützenfest
Burghaus neuer König in Olpe
Bildgalerie
Vogelschießen