Tolle musikalische Visitenkarte

Foto: WP
Was wir bereits wissen
Beim Regionalentscheid des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ haben zwei Schülerinnen der Musikschule der Hansestadt Attendorn erfolgreich abgeschnitten.

Attendorn..  Beim Regionalentscheid des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ haben zwei Schülerinnen der Musikschule der Hansestadt Attendorn erfolgreich abgeschnitten.

Lea Dolligkeit (Querflöte) und Isabelle Dingerkus (Gitarre) kehrten vor einigen Tagen mit hohen Punktzahlen im Gepäck vom Regionalwettbewerb aus Bad Fredeburg zurück. Mit 23 von möglichen 25 Punkten qualifizierte sich Lea Dolligkeitin der Altersstufe 2 (10 bis 11 Jahre) für den Landeswettbewerb, der vom 6. bis 10. März 2015 in Düsseldorf stattfinden wird. Die volle Punktzahl von 25 Punkten gelang Isabell Dingerkus in der Altersstufe 1 (7 bis 8 Jahre). In dieser Altersstufe erfolgt noch keine Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

Im Beisein der Lehrkräfte Matthias Brenne (Querflöte), Thomas Hofer (Gitarre) und Marinia Mitrusic (Klavierbegleitung der Querflötenschülerin) sowie der stellvertretenden Musikschulleiterin Martina Kamp wurden die beiden Schülerinnen im Rathaus der Hansestadt Attendorn vor einigen Tagendurch den Schuldezernenten Klaus Hesener und Georg Hippler vom Amt für Bildung, Sport, Kultur und Stadtmarketing ausgezeichnet.

Klaus Hesener war begeistert vom Abschneiden der beiden Nachwuchsmusikerinnen: „Das ist ein bemerkenswerter Erfolg für die noch junge Musikschule der Hansestadt Attendorn. Ihr seid eine tolle musikalische Visitenkarte für unsere Stadt“, so Hesener, der den beiden Nachwuchsmusikerinnen als Belohnung jeweils einen Gutschein für einen Besuch in der Eisdiele überreichte.