Thomas Dickhaus ein wetterfester König

Neger..  Die Königswürde des St. Georg-Heimatschutzvereins Neger hat sich Thomas Dickhaus am Samstag wahrlich erkämpft und keine Mühen gescheut. Gemeinsam mit seinem Kontrahenten Hans-Günther Huckestein trotzte der 30-jährige Dipl.-Wirtschaftsingenieur den heftigsten Wetterkapriolen.

Auch Sturm und Blitze konnten die neue Majestät nicht von seinem Vorhaben abbringen. Mit dem 96. Schuss verabschiedete sich der letzte Span des hölzernen Wappentieres nach einem überaus spannenden Duell aus dem Kugelfang.

Mehrere gute Gründe

Im Zelt angekommen, ließen die Schützen Thomas Dickhaus und seine Frau und Königin Ramona Dickhaus-Ohm kräftig hochleben. Die Beharrlichkeit der neuen Majestät, den Vogel von der Stange zu holen, hatte gleich zwei gute Gründe: Für die Schwiegereltern Berthold und Helga Ohm endet im kommenden Jahr die fünfjährige Regentschaft als Kaiserpaar, und der Onkel der Königin, Klaus Ohm, wurde als 25-jähriger Jubelkönig ausgezeichnet.

Das neue Königspaar wohnt in Scheda. Thomas Dickhaus ist seit drei Jahren Mitglied des Heimatschutzvereins und zählt Oldtimer und Spinning zu seinen Hobbies. Die Regentin stammt gebürtig aus Neger und animierte ihren Mann, drauf zu halten. Die Insignien schossen die Jungschützen Luca Klein (Apfel und Zepter) und Peter Hachenberg (Krone).

Langjährige Mitglieder geehrt

Vor der Proklamation der neuen Regenten ehrten der Vorsitzende Frank Wolfschläger und Major Thorsten Neef die langjährigen und verdienten Mitglieder. Ein besonderes Jubiläum feiert Richard Hahn. Im Jahr 1958, zwei Jahre nach der Vereinsgründung, trat er dem Verein bei und wurde 1965 zum Offizier gewählt. Nach 35 Jahren schied Richard Hahn aus dem aktiven Dienst aus, wurde zum Ehrenhauptmann ernannt und ist nach 50 Jahren der dienstälteste Offizier. Adjudant Peter Lamers, der im Jahr 2012 die zweite Ordensstufe des SSB für besondere Verdienste erhielt, wurde zum Oberleutnant befördert. Der 2. Vorsitzende und Hauptmann Bernd Huperz wurde mit dem Orden für besondere Verdienste ausgezeichnet.