Tatort Hanseschule

Attendorn..  In der vergangenen Woche fanden die MINT-Projekttage in der Hanseschule statt. In 19 Projekten lernten, experimentierten, erforschten und präsentierten die Hanseschüler zahlreiche spannende Inhalte aus den Fachbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (=MINT).

Eine Gruppe plante, zeichnete und baute ein Holzauto, während in einem anderen Raum tragfähige Brücken aus Zeitungspapier oder Vogelhäuser aus Müll gebaut wurden. Allerdings ging es während der Projekttage nicht nur gestalterisch, sondern zum Teil auch sehr spannend und kriminalistisch zu. Im Projekt „Tatort Hanseschule“ galt es einen Kriminalfall anhand forensischer Methoden aufzudecken.

Exklusive Sonderausgabe

Alle Projekte konnten am zweiten Nachmittag bestaunt werden. Dieser Einladung kamen Eltern, Schulen und Kindergärten aus dem Netzwerk nach. Der Förderverein versorgte die Gäste mit Waffeln und Getränken. Die Schülerzeitung „Der Schlaumeier“ hat die beiden Projekttage in einer exklusiven Sonderausgabe festgehalten, die man auf www.hanseschule-attendorn.de einsehen kann.