Sturmwarnung verzögert die Montage des Festival-Daches

Bis jetzt liegt das Elspe Festival bei der Komplettsanierung seines Zeltdaches hervorragend in der Zeit, wie Technik-Chef Harald Heufer auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte. Am vergangenen Montag hat die Fa. Montage Service mit achtköpfigem Team und Spezialmaschinen mit der Endmontage des Membrandaches begonnen. Heufer: „Doch durch die für dieses Wochenende gemeldeten Windgeschwindigkeiten bis zu 70 km/h bis in die kommende Woche hinein konnten die vorbereiteten drei Bahnen der Membran noch nicht in die Höhe gezogen werden.“ Die Spezialisten der Montagecrew bereiten jetzt mit dem zehn Mitarbeiter starken Team des Elspe Festivals die Montage so weit wie nur eben möglich am Boden vor, um direkt nach den Osterfeiertagen die Dachhaut mit einer Gesamtfläche von rund 2800 Quadratmetern in die Höhe hieven zu können. Montage Service wird in der kommenden Woche dann zusätzliche Spezial-Monteure aus Dubai, Bukarest und Rio de Janeiro ins Sauerland einfliegen lassen, die das Team verstärken, um den geplanten Endtermin am 15. Mai einhalten zu können. Ab Dienstag, 7. April, werden zwei 100 und 50-Tonnen-Krane der Fa. Dornseiff aus Olpe bei der spektakulären Montage auf der Elsper Naturbühne im Einsatz sein. bw
Foto:
elspe-festival