Stadtfest und HanseNacht zusammen

Attendorn..  Das Stadtfest im September und die nur wenige Wochen zuvor, stets am Ende der Sommerferien durchgeführte HanseNacht werden schon in diesem Jahr zusammengelegt. Das beschlossen die Mitglieder der Werbegemeinschaft der Hansestadt auf ihrer Jahreshauptversammlung.

Anlass für diese Entscheidung war die Tatsache, dass zwei relativ aufwendige Veranstaltungen innerhalb weniger Wochen die Händler wegen der notwendigen Vorbereitungen und die Durchführung, aber auch die Stadt Attendorn, die zum Beispiel für die Straßensperrungen sorgen muss, stark belasten. Bei der jetzt beschlossenen Zusammenlegung dagegen könne man, wie Frank Burghaus von der Stadt darlegte, Synergien nützen.

Piraten schlagen ihr Lager auf

Am Wochenende 4. bis 6. September findet das Attendorner Stadtfest unter dem Motto „Piraten belagern die Stadt“ statt. Den Auftakt bildet am Freitagabend die HanseNacht, wobei die Innenstadt bereits den ganzen Freitag über für den Fahrzeugverkehr gesperrt sein wird. Dem haben auch die Busunternehmen zugestimmt, die zunächst Bedenken wegen des Schülerfahrverkehrs gehabt hätten, so Burghaus.

Damit haben die Einzelhändler ausreichend Zeit, ihre HanseNacht-Aktionen vorzubereiten. Darüber hinaus soll am Freitagabend auch bereits die „Kirmes-Meile“ in der Kölner Straße bis zum Kreisverkehr Kölner Tor geöffnet werden. Für den weiteren Verlauf des Stadtfestes hat man sich einen neuen Modus ausgedacht, wonach in der Niedersten Straße zukünftig die Motto-Straße sein wird. Dort werden in diesem Jahr die Piraten ihr Lager aufschlagen und es gibt einen mittelalterlichen Markt.

In der Ennester Straße werden Markstände aller Art angesiedelt und die Gewerbetreibenden haben Platz für ihre Aktivitäten.