Spotted-Seiten auf Facebook im Kreis Olpe

Facebook-Nutzer tummeln sich zu Tausenden in Spotted-Gruppen. Dort werden anonyme Nachrichten verschickt – nicht selten, um flüchtige Bekanntschaften wiederzufinden.
Facebook-Nutzer tummeln sich zu Tausenden in Spotted-Gruppen. Dort werden anonyme Nachrichten verschickt – nicht selten, um flüchtige Bekanntschaften wiederzufinden.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Auf Spotted-Seiten versuchen Facebook-Nutzer mit anderen in Kontakt zu treten. Im Kreis Olpe gibt es Spotted für jede Kommune. Eine Ausnahme gibt es.

Lennestadt/Kreis Olpe.. Täglich „ploppen“ in den Facebook-Timelines vieler Menschen aus dem Kreis Olpe Spotted-Beiträge auf.

„Spotted“, was ist das?

Die Spotted-Seiten gibt es wohl in nahezu jeder Kommune Deutschlands. Die Idee dahinter: Nutzer können den jeweiligen Administratoren eine Nachricht schicken, die dann anonymisiert veröffentlicht wird. Da Spotted-Seiten oft mehrere Tausend Gefällt-mir-Angaben haben, erreichen die eingestellten Nachrichten viel mehr Leute, als es eine Einzelperson erreichen könnte.

Oft versuchen Nutzer jemanden wiederzufinden, den sie im Supermarkt, auf der Straße oder irgendwoanders in der Öffentlichkeit gesehen haben, und nun mit demjenigen in Kontakt treten wollen. Spotted-Seiten kann man also auf folgende Formel bringen: Sie verbinden Menschen miteinander.

Serie Neben dem klassischen „Spotted“ gibt es den Ableger „Verspottet“ – auch im Kreis Olpe. Dort können die Nutzer in ebenfalls anonymisierter Art und Weise ihrem Frust oder Ärger Ausdruck verleihen. Nicht selten sind Begegnungen im Straßenverkehr der Grund, wie etwa dieses Posting aus der vergangenen Woche zeigt: „Ein wahrer Parkkönig gestern Nachmittag in Maumke. Mal eben so auf der Kreuzung parken und Wurst holen.“

Spotted-Start in Lennestadt

In Lennestadt gibt es seit Mitte Dezember 2014 „Spotted: Lennestadt“. „Es war eigentlich eher eine spontane Aktion“, schreiben die Administratoren, die ebenfalls anonym bleiben wollen, auf Anfrage. Zu zweit entschlossen sie sich vor knapp zwei Jahren zu einer Neugründung, weil die Vorgänger-Seite in Lennestadt damals gelöscht wurde.

Der Status quo

Rund 500 Nachrichten später verzeichnet ihre Spotted-Seite aktuell 2469 Gefällt-mir-Angaben (Stand 18. Oktober 2016). „Nachdem wir diese Seite übernommen haben, wurde uns auch klar , dass wir mit der Seite eine gewisse Verpflichtung gegenüber den Leuten haben, die diese Nutzen oder gar anschreiben“, erklären die Administratoren, die mittlerweile zu viert sind: „Besonders wichtig ist also unsere Aufgabe, zwischen dem/der Spottenden und dem/der Gespotteten zu vermitteln.“

Andere Seiten im Kreis

Neben „Spotted: Lennestadt“ gibt es ähnliche Seiten auch für die anderen Kommunen im Kreis Olpe – bis auf Drolshagen. Zudem existiert mit „Spotted Kreis Olpe“ eine Seite, auf der sich Menschen aus dem ganzen Kreisgebiet tummeln. Diese Seite hat fast 3000 Gefällt-mir-Angaben.