Das aktuelle Wetter Attendorn 20°C
Polizei

Sparkassen-Filiale in Bamenohl überfallen - Täter flüchtet mit Bargeld

03.08.2012 | 18:59 Uhr
Sparkassen-Filiale in Bamenohl überfallen - Täter flüchtet mit Bargeld
Sogar ein Polizei-Hubschrauber suchte ihm Kreis Olpe nach dem Täter. Die Fahndung verlief bislang erfolglsos. Foto: dapd

Finnentrop-Bamenohl.   Ein Unbekannter hat am Freitag gegen 11.30 Uhr die Filiale der Sparkasse in Bamenohl überfallen. Er öffnete einen mitgeführten Rucksack und verlangte von den Angestellten in barschem Ton Bargeld. Anschließend flüchtete der Mann mit dem erbeuteten Geld.

Der Täter flüchtete, nachdem ihm Bargeld in verschiedenen Währungen in den Rucksack gefüllt worden war, zu Fuß in unbekannte Richtung. Nach Auslösung des Alarms wurde intensiv mit einer Vielzahl von Streifen und dem angefordertem Polizeihubschrauber nach dem Flüchtigen gefahndet - bislang ohne Erfolg. Die Bankangestellten erlitten bei dem Überfall keine körperlichen Verletzungen, waren jedoch geschockt.

Mitarbeiter bedroht

Nach Aussage von Polizeipressesprecher Stephan Clemens drohte der Unbekannte den Bankangestellte zwar nicht mit einer Waffe, allerdings habe auch nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden können, dass er eine hatte. Rückendeckung erhielten die Sparkassenangestellten auch vom Vorsitzenden des Vorstands Frank Nennstiel: „Tatsache ist, der Täter hat unsere Mitarbeiter bedroht und ob er ein Messer oder eine Pistole bei sich trug, war nicht erkennbar. Unsere Mitarbeiter haben sich in dieser Situation völlig korrekt verhalten. Die oberste Maxime lautet, Gefahr für Leib und Leben für sich und die Kunden ausschließen.“

Deeskalation sei das Gebot der Stunde, so Nennstiel weiter: „Das ist doch eine extreme Stresssituation, bei den Angestellten, den Kunden, aber auch beim Täter. Man weiß doch nie, wie der reagiert.“ Er sei froh, dass niemand physische Verletzungen davon getragen habe, „aber die psychische Belastung für unsere Mitarbeiter war groß. Um die kümmern wir uns jetzt als erstes.“

Täter trug hellgraues Sweat-Shirt

Der Täter wird wie folgt beschrieben:1,70 bis 1,75 Meter groß, schlanke/ kräftige Statur mit Bauchansatz, vermutlich Deutscher, geschätztes Alter: etwa Ende 20 bis Mitte 30. Der Mann trug ein hellgraues Sweat-Shirt mit Aufdrucken, u.a. der Aufschrift [SQAD 52] oder ähnlich, darunter ein gelbes T-Shirt, außerdem eine schwarze Base-Cap, Jeans und weiße Turnschuhe. Außerdem hatte er einen dunklen Rucksack dabei.

Von der Sparkasse Finnentrop wurde  eine Belohnung in Höhe von tausend Euro ausgesetzt für den Hinweis, der zur Ergreifung des Täters führt. Hinweise werden erbeten an die Polizei Olpe (24-Stunden-Erreichbarkeit) unter der Rufnummer 02761/ 92 69 – 0.

Gunnar Steinbach



Kommentare
Aus dem Ressort
Kartoffel schälen jetzt auf dem Rehberg
Lago da Petra
Nach 32 Jahren ziehen die Kartoffelschäler für den guten Zweck um, von Marthas Ranch auf den Rehberg zu Maria Schröder.
Sehnsucht nach Freiheit und Natur hautnah
Ausstellung
Im Museum Wendenerhütte dürfte die Ausstellung mit dem Titel Campingkult(ur) bei so manchem auch Erinnerungen wach rufen.
Stadtfest im Zeichen moderner Mobilität
Attendorn
„Attendorn macht mobil!“ lautet das Motto des diesjährigen Stadtfestes, das am Wochenende 6. und 7. September in der Hansestadt stattfindet. Fahrzeuge mit Elektroantrieb, aber auch konventionelle Fortbewegung werden geboten.
Polizei nimmt Ladendiebe fest
Polizeieinsatz
Ladendiebe trieben in Olpe und Wenden ihr Unwesen.
Eindrücke scher zu verarbeiten
Geschichte
Attendorner Gymnasiasten besuchten die Austellung „1914 - Mitten in Europa“ zum Ersten Weltkrieg in der Kokerei Zollverein in Essen. Insbesondere die Exponate, die die Grauen des Kriegs anschaulich machten, hinterließen Eindruck.
Fotos und Videos
38. Stadtfest in Lennestadt
Bildgalerie
Stadtfest
Kärmetze in Wenden 2014
Bildgalerie
Kirmes
Attendorn von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Finnentrop von oben
Bildgalerie
Aus der Luft