Sonnenvogel-Kloppen in Ostentrop

Das waren die Teilnehmer des Ostentroper "Sonnenvogel-Kloppens" im Jahr 2002.
Das waren die Teilnehmer des Ostentroper "Sonnenvogel-Kloppens" im Jahr 2002.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Mit einem Foto aus dem Jahre 2002 werben die Initiatoren des Ostentroper Sonnenvogel-Kloppens für eine gute Beteiligung beim diesjährigen Sonnenvogel-Kloppen am Samstag, 21. Februar.

Ostentrop..  Mit einem Foto aus dem Jahre 2002 werben die Initiatoren des Ostentroper Sonnenvogel-Kloppens für eine gute Beteiligung beim diesjährigen Sonnenvogel-Kloppen am Samstag, 21. Februar. Um 10.30 Uhr treffen sich Männer, Väter, Nichtväter, Kinder am Feuerwehrhaus. Holzhämmer sind vorhanden, können aber auch gerne mitgebracht werden. Zwischen 13 und 14 Uhr sorgen die Männer der Feuerwehr wieder für einen deftigen Erbseneintopf mit Bockwurst.

Gesammelt wird für das Projekt der Saalübernahme des Gasthofes Melcher durch die Dorfgemeinschaft. Über Eier, Wurst, Brot, Süßigkeiten und Getränke freuen sich die Teilnehmer natürlich auch, um am Abend die hungrigen Mägen zu füllen und mit der Versteigerung von manchem Fläschchen noch einige Euros in die Kasse zu bekommen.

Und hier schon mal zum Üben der Text, um den Sonnenvogel (Schmetterling) aus seinem Versteck zu jagen und mit dem Klopfen der Holzhämmer die Mäuse und damit den Winter aus den Häusern zu verjagen:

Riut, riut, Sunnenviul (Heraus, heraus, Sonnenvogel), Senten Peiters Dag is niu (Sankt Petrus Tag ist schon da), Senten Tigges kommet de no (Sankt Matthias (24. Februar) folgt danach), Riut Kisten riut Kasten (Raus aus Kisten, raus aus Kasten), De Miuse mat fasten (Die Mäuse müssen fasten), Allem Haddemögge ropp, ropp, ropp (Alle auf den Hardenberg rauf, rauf, rauf), Lot us nit siu lange stohn (Lass uns nicht so lange stehn) Vie mat neo ein Hiuschen wieher gohn (Wir müssen noch ein Häuschen weitergehn), Allem Haddemögge ropp, ropp, ropp“ (Alle auf den Hardenberg rauf, rauf, rauf)