„Sie stehen für Treue und Verlässlichkeit“

Einmal Sänger, immer Sänger: Das dokumieren die Jubilare für 25 und mehr Jahre Mitgliedschaft im Chor.
Einmal Sänger, immer Sänger: Das dokumieren die Jubilare für 25 und mehr Jahre Mitgliedschaft im Chor.
Foto: Barbara Sander-Graetz

Finnentrop..  Zum 14. Mal konnte Steffen Keller vom Sängerkreises Bigge-Lenne bei der jährlichen Gemeinschaftsehrung der Chöre in der Gemeinde Finnentrop wieder zahlreiche Sänger auszeichnen. Ausrichter war in diesem Jahr der Männerchor Bamenohl unter der Leitung von Tatjana Hundt.

Doch zuvor begrüßte Bürgermeister Dietmar Heß die Gäste und freute sich über ihren Einsatz in den Vereinen. „Langjährige Sänger, aber auch Kinder und Jugendliche in Chören, zeigen nachhaltiges Mitmachen. Sie stehen für Treue und Verlässlichkeit zur Sache.“ Außerdem freute sich der erste Mann der Gemeinde, dass der Ratssaal nun schon seit 2002 für diese Ehrung genutzt wird. „Auch sonst wird im Ratssaal schon mal um Stimmen gerungen, aber das ist meistens nicht so fröhlich wie heute Abend.“

Steffen Keller bedankte sich bei den Jubilaren „Sie sind die Stütze ihres Chores und leisten einen wichtigen Beitrag zur Pflege unseres Liedgutes.“ Gleichzeitig ermutigte Keller auch alle Nicht-Sänger, sich einem Chor anzuschließen. „Vertrauen Sie auf Ihr angeborenes Instrument, ihre Stimme.“ Dabei müsse man besonders die Jugend gewinnen und zeigen, dass Singen Spaß macht. Die Jugend gewonnen hat der Sängerkreis Bigge-Lenne, wenn man die nachfolgenden Ehrungen ins Auge fasst. So ist die Hälfte der ausgezeichneten Chormitglieder in Kinder- und Jugendchören aktiv und das seit fünf oder zehn Jahren.

Sechs Jahrzehnte

Hubert Melcher (MGV Schönholthausen), Manfred Voigt (MGV Finnentrop) und Willi Schulte (MGV Ostentrop) singen schon seit 60 Jahren. Dafür bekamen sie Nadel in Gold mit Urkunde vom Deutschen Chorverband.

Die Nadel in Gold und Urkunde des Deutschen Chorverbandes für 50 Jahre aktives Singen gingen an Paul Drexelius (MGV Heggen), Reinhard Bockheim (MGV Fretter), Otto Kersting (MGV Finnentrop), Wilfried Schröder und Meinolf Linto (MGV Ostentrop).

Seit 40 Jahren singen Ludger Schulze-Zumhüsen (MGV Heggen, Herbert Steukmann (MGV Schönholthausen) und Werner Hoffmann (MGV Ostentrop). Das wurde mit der Nadel in Gold und der Urkunde vom Chorverband NRW honoriert.

25 Jahre dabei sind Wilhelm Schöttler (Bamenohler Männerchor), Wolfgang Hesener (MGV Fretter), Alfons Knorr (MGV Finnentrop), Adelheid Schlange, Felicitas Blöink, Petra Cremer, Rita Cremer, Christa Geueke, Hermann Korte, Rita Korte, Reinhard Reuter, Bernadette Schörmann, Hubert Schörmann, Angelika Silberg und Beate Stutzinski (Gemischter Chor Serkenrode). Dafür gab es die Ehrennadel in Silber mit Urkunde vom Sängerkreis Bigge-Lenne.

Für zehn Jahre bekamen Lorena Hoffmann, Franziska Kober, Elena Rohrmann und Indra Sprengeralle vom Jungen Chor Schönholthausen/Ostentrop die Nadel in Silber der Sängerjugend im Chorverband NRW mit Urkunde.

Zwei besondere Auszeichnungen

Für fünf Jahre aktives Singen wurde n Leonie Erwes, Carla Rinscheid, Lisa-Sophie Rohrmann, Madlen Rohrmann, Vanessa Steinhoff (Junger Chor Schönholthausen/Ostentrop), Ina König, Klara schmidt, Greta Schmidt-Holthöfer, Pia Schmitt-Degenhardt (Serkenroder Ohrwürmer), Lara Otto und Sarah Wahl (Kinderchor „Junge Stimmen“ Finnentrop) mit der Nadel in Bronze der Sängerjugend im Chorverband NRW ausgezeichnet.

Außerdem gab es zwei besondere Ehrungen. Zum ersten Mal wurde für 20 Jahre aktives Singen die Nadel in Gold mit Rand und Urkunde der Sängerjugend im Chorverband NRW an einen jungen Sänger verliehen: An Hendrik Schörmann vom Gemischten Chor Serkenrode.

Für 25 Jahre als erster Vorsitzender wurde Hubert Schörmann vom Gemischten Chor Serkenrode mit der Plakette in Silber und Urkunde ausgezeichnet.