Sebastian Tump fehlen vor lauter Königsfreude die Worte

Altenkleusheim.  . Für gewöhnlich gibt Thiemo Burghaus die Kommandos beim Schützenverein Altenkleusheim. Seinen Posten als Hauptmann tauschte er am Freitag an der Vogelstange für fünf Jahre gegen die Kaiserwürde.

Der 47-Jährige hatte sich spontan entschlossen, auf den Aar anzulegen. Nachdem sich Michael Hanses, Andreas Baumann und Markus Weingarten aus dem Schießwettbewerb zurückgezogen hatten, blieb Thiemo Burghaus noch ein Kontrahent: Franz Trippe – und der hatte mit dem 56. Schuss das Nachsehen.

An der Seite des Maschinenschlossers regiert seine Frau Elisabeth. Mit dem neuen Kaiserpaar freuen sich die Kinder Yannik und Marcel. Thiemo Burghaus regierte im Jahr 2012 als König die St.-Josef-Schützen.

Nervenaufreibende Spannung herrschte beim Königsschießen. Mit Paul Röcher, Rolf Röcher und Sebastian Tump legten es drei Bewerber darauf an, das hölzerne Wappentier aus dem Kugelfang zu holen. Rund 20 Minuten war geschultes Augenmaß gefragt, da vom Königsvogel nur noch ein hartnäckiger Holzspan übrig geblieben war.

Sebastian Tump machte mit dem 96. Schuss alles klar. Der 32-Jährige konnte noch am zweiten Festtag die Anspannung und das anschließende, unbeschreibliche Gefühl, als der Aar endlich besiegt war, kaum in Worte fassen. Zur Königin erkor sich der Zerspanungsmechaniker die 28-jährige Monika Solbach, die als Erzieherin im Kindergarten „Löwenzahn“ in Olpe tätig ist. Sebastian Tump bekleidet im Schützenverein das Amt des 1. Fahnenoffiziers. Den linken Flügel schoss Bernd Hennecke und den rechten der neue Regent.

Jungschützenkönig

Bevor es dem Königsvogel an den „Kragen“ ging, wetteiferten die Jungschützen um die Preise. Das Zepter ging an Mike Lütticke und den alles entscheidenden Schuss auf die Krone, der ihm die Jungschützenkönigswürde bescherte, feuerte Robin Breitenbach ab. Für den 20-Jährigen war es der zweite Versuch, an der Spitze der Jungschützen zu stehen. Zur Mitregentin wählte sich der Malergeselle die 19-jährige Auszubildende zur Bankkauffrau Madeline Grebe aus Elben.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Dirk Bredebach ausgezeichnet und für 40-jährige Zugehörigkeit Manfred U.K. Klauser, Norbert Burghaus, Erhard Frankenpohl, Erwin Schulte, Günter Heller, Dieter Voss, Liborius Demmerling, Thomas Schrage, Raimund Huckestein, Walter Krieg und Andreas Baumann.

Seit einen halben Jahrhundert sind Franz Josef Hunold und Josef Schulte dem Schützenverein treu verbunden. Zu Ehrenmitgliedern wurden Gerd Röcher, Josef Schmidt, Friedemann Tack und Wilhelm Brand ernannt.

Bereits am 13. Juni fand bei schönstem Wetter das Kinderschützenfest an der Dorfgemeinschaftshalle statt. Der neue Kinderkönig Jaron Stupperich musste sich am 88. Geburtstags seines Opas Anton Hesse gegen eine Schar von Konkurrenten durchsetzen. Sichtlich stolz erkor er seine Klassenkameradin Helena Wurm aus Oberveischede, deren Uroma (geb. Köhler) aus Altenkleusheim kommt, zur Mitregentin.