Schützenhilfe für Petra

KIrchhundem/Kreis Olpe..  Es war kein ruhiges Wochenende für die neue WP--Königin im Kreis Olpe, Petra Hennemann aus Kirchhundem, eher ein arbeitsreiches. Denn natürlich möchte die Majestät nach dem Erfolg im Kreis Olpe nun den ganz großen Coup landen und WP-Königin des gesamten Verbreitungsgebietes werden. Hierbei konkurriert sie mit den anderen sieben Regionalsiegerinnen aus Hagen/Ennepetal, Brilon, Siegen-Wittgenstein, Meschede, Arnsberg, Warstein-Rüthen und Hönnetal.

Alle Hebel in Bewegung

„Wir haben noch einmal alle Hände in Bewegung gesetzt“, sagt Petra Hennemann. So wurden wieder jede Menge Flyer unters Volk gebracht, sogar beim Bundesligaspiel des 1. FC Köln am Samstag im Kölner Stadion. Der FC siegte 2:1 gegen Ingolstadt, vielleicht ein gutes Omen. „Schützenhilfe“ im wahrsten Sinne des Wortes gibt es auch vom Kreis-Schützenbund Olpe. Geschäftsführer André Arenz bittet in einem Schreiben an alle 71 Mitgliedsvereine um Unterstützung für Petra Hennemann.

Die hätte es total verdient, als erste WP-Königin im Kreis auch den Gesamttitel ins Südsauerland zu holen. Ein Blick in ihr Profil auf www.wp-koenigin.de genügt. Wahnsinn, wie sie zum Beispiel zum Song „Schützenfest feiern“ beim Schützenfest die Halle rockt.

Aber alle Unterstützer müssen sich sputen, heute abend um 23.59 Uhr endet die Abstimmungsfrist.