Schützenfest in Rio und in Drolshagen

Drolshagen..  Gleich zwei prägnante Ereignisse sind dem amtierenden König des St.-Clemens-Schützenvereins Drolshagen, Manuel Rathmann, im vergangenen Jahr besonders in Erinnerung geblieben: Die Schützenfeste in Dräulzen und Rio de Janeiro. So steht es zumindest auf dem Königsorden, den der Regent an den Vereinsvorsitzenden Hubert Wagner übergab.

In seiner Rede ging Manuel Rathmann darauf ein, wie er zu der Auswahl des Motivs für das silberne Schmuckstück kam, das fortan die Königskette ziert: „Einige sagten mir, ich solle versuchen, etwas Christliches einfließen zu lassen, andere rieten mir dazu, etwas Geschichtsträchtiges aus dem Jahr abzubilden, wiederum andere waren der Meinung, ich solle mir überlegen, was für mich persönlich wichtig war. Ich fand, das eine muss das andere nicht ausschließen. Einer der prägenden Momente war für mich die WM und der Weltmeistertitel für Deutschland. Ob jung oder alt, alle haben sich gefreut und ausgelassen gefeiert. Was mich zu einem anderem Highlight des vergangenen Jahres führt, bei dem das gemeinsame Feiern eines Ereignisses ähnlich schön funktionierte. Und zwar der Fall des Aars und das darauffolgende Schützenfestwochenende. Somit war das Motiv meines Ordens recht schnell klar. Auf der Mitte der Vorderseite ist der Corcovado, das Wahrzeichen Rio de Janeiro`s zu sehen. Darüber sind vier Sterne, für den vierten WM-Titel Deutschlands abgebildet.

Schöne Erlebnisse

Nach dem historischen 7:1 Sieg im Halbfinale gegen Brasilien steht unterhalb der Jesusstatue mit einem Augenzwinkern Schützenfest in Rio und Dräulzen“, so Manuel Rathmann, der sich auch im Namen seiner Königin Marie Lütticke bei seiner Familie, Freunden und Schützenvereinsmitgliedern bedankte, die zum Gelingen des Festes beitrugen.

Auf dem kommenden Hochfest endet auch die dreijährige Regentschaft von Josef und Brigitte Kühr. Für das Kaiserpaar bot sich ebenfalls die Gelegenheit das Geheimnis ihres Ordens zu lüften. In ihrer Rede, die Brigitte Kühr stellvertretend für ihren am Kiefer operierten Mann hielt, ging die Kaiserin auf die schönen Erlebnisse ihrer Kaiserzeit und die besonderen Ereignisse ihres Königsjahres 1993 ein, in dem die neuen Glocken der St.-Clemens-Kirche eingeweiht wurden. „Wir hatten damals die Ehre, Glockenpaten über eine der Glocken zu sein. Es ist die Glocke Heiliger Petrus, Heiliger Paulus, Heiliger Sebastian.

Freude über viele Gäste

„Wir sind froh, dass wir dieses Motiv für unseren Orden gewählt haben“, so Brigitte Kühr, die scherzhaft hinzufügte: „Mein Mann würde jetzt noch sagen, ich möchte mich auch ganz besonders bei meiner Frau bedanken, die bei allen Ereignissen an meiner Seite stand. Da mein Mann aber nicht die Rede hält, muss ich mich halt selber loben.“

Nachdem auch Jungschützenkönig Marvin Burow seinen Orden übergeben hatte, wurde der Schützenball bei bester Stimmung zur Musik der Rio-Band im vollbesetzten Saal fortgesetzt. Vorsitzender Hubert Wagner freute sich, dass neben den Vereinsmitgliedern, den Schützen aus Berlinghausen und Altenhof so viele Gäste der Einladung gefolgt waren.