Schüler, Eltern und Lehrer verzaubert

Von einem besonderen Erlebnis.  aus Schatten und Licht ließen sich am Hauptstandort des Grundschulverbundes Wendener Land Schüler, Eltern und Lehrer verzaubern. Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 3a hatten mir ihrer Musiklehrerin Anna Harnischmacher ein Schattenspiel zum Kinderbuchklassiker „Frederick“ von Leo Lionni einstudiert. Die Geschichte erzählt von der Maus Frederick, die nicht wie die anderen Mäuse für den Winter Körner und Nüsse, sondern Sonnenstrahlen, Farben und Wörter sammelt, die Träume also und die Hoffnungen. „Schattenspiele sind aufgrund ihrer Aussagekraft immer aktuell und eignen sich hervorragend als Ausdrucksform darstellender Kunst. Die Schüler müssen immer den gesamten Prozess im Fokus haben und das Stück immer wieder proben und aufeinander abstimmen, denn der Einsatz von Figuren, Licht, Ton und Mitspielern innerhalb des Schattenspiels muss ganzheitlich erfasst werden“, erklärte Schulleiterin Britta Halbe. Im Unterricht wurde die Geschichte gelesen und erarbeitet, die Figuren, Hintergründe und Szenen gestaltet, der Text gelernt und die musikalische Untermalung mit Instrumenten eingeübt und inszeniert. Dann kam der große Moment, das Einstudierte vor Publikum zu präsentieren. Die Aufregung bei allen Akteuren war groß, „schließlich haben wir viel Zeit und Kraft in die Vorbereitung und Durchführung gesteckt“, so Lehrerin Anna Harnischmacher. Felix meinte: „Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, aber auch Arbeit, Anstrengung und Geduld waren gefragt!“ Das Publikum spendete den Akteuren viel Beifall und bedankte sich so für den abwechslungsreich gestalteten Musikunterricht.