Risiko Selbstüberschätzung

Kreis Olpe..  Radfahren liegt auch im Kreis Olpe voll im Trend. Der Frühling lockt Alt und Jung mit ihren Rädern ins Freie. Sobald es etwas wärmer ist und die Sonne scheint, herrscht nicht nur rund um den Biggesee, sondern auf allen Radwegen des Kreises Hochbetrieb.

Dass Radfahren aber auch Risiken und Verletzungsgefahren mit sich bringen kann, davon zeugen die veröffentlichten Unfallzahlen. In den letzten Jahren ist zu beobachten, dass Radfahrerinnen und Radfahrer zunehmend häufiger im Straßenverkehr verunglücken.

Besondere Unfallrisiken

Die Kreisverkehrswacht Olpe möchte den nächsten Sonntag dazu nutzen, über die Unfallrisiken des Radfahrens aufzuklären und über die Möglichkeiten, diese zu minimieren, umfassend informieren.

Wie der Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht Olpe, Michael Wulf, erläutert, stehen dabei insbesondere die älteren Radfahrer und Radfahrerinnen 50+ im Fokus. Diese Altersgruppe ist auf dem Fahrrad im Straßenverkehr besonders gefährdet. Viele Senioren neigen manchmal zu einer Selbstüberschätzung des eigenen Radfahrvermögens. Sie wollen es offenbar noch nicht wahr haben, dass das Sehen und Hören sowie schnelle Reaktionen schwerer fallen und die Beweglichkeit nachlässt.

Am Aktionstag erhalten die Besucher Informationsmaterial über Unfallrisiken und vorbeugende Verhaltensweisen sowie das freiwillige Tragen eines Fahrradhelms.

Kostenlos angeboten wird die Teilnahme an einem Seh- und einem Reaktionstest sowie die Benutzung eines Fahrradsimulators. Auf einem Rauschbrillenparcours kann jeder testen, wie sich der Konsum von Alkohol auf das Fahrverhalten auswirkt.

Gefahren der Pedelecs

Ein Schwerpunkt der Aktion sind gerade die Informationen und Erläuterungen über die Vorteile aber auch die Gefahren der Nutzung von Fahrrädern mit Elektromotor (Pedelecs), die sich besonders bei der älteren Generation immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Erläutert werden die Unterschiede der verschiedenen Antriebsarten mit Tipps, auf was man bei der Anschaffung eines solchen Fahrrads achten soll, damit später die Auswahl leichter fällt.

Auf dem Gelände des Fahrradhändlers Feldmann besteht die Möglichkeit, auf einem kleinen Parcours unterschiedliche E-Bikes selbst zu testen.

Alle Radfahrerinnen und Radfahrer sind herzlich eingeladen. khe