Rahrbacher feiern noch einmal

Am Freitag werden die Erinnerungen an die Feier zum 700-jährigen Jubiläum von Rahrbach wieder lebendig. Darauf freut sich (nicht nur) Silvia Neuhaus (Mitte), hier beim historischen Umzug mit dem stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Kirchhundem, Albrecht Sandholz (links) und dem 1. Beigeordneten der Gemeinde, Tobias Middelhoff.
Am Freitag werden die Erinnerungen an die Feier zum 700-jährigen Jubiläum von Rahrbach wieder lebendig. Darauf freut sich (nicht nur) Silvia Neuhaus (Mitte), hier beim historischen Umzug mit dem stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Kirchhundem, Albrecht Sandholz (links) und dem 1. Beigeordneten der Gemeinde, Tobias Middelhoff.
Foto: WP

Rahrbach..  Kaum zu glauben, aber wahr. Es ist fast schon wieder fünf Monate her, da durchquerte an einem Samstag Nachmittag im Mai ein großer Menschenzug in mittelalterlichen und historischen Kostümen samt musikalischer Begleitung den Ort Rahrbach.

An jenem 11. Mai waren unter anderem Ritter, Totengräber, Bierbrauer, musizierende Bäcker, Sportler in historischen Trikots, Pferde-Gespanne und alte Traktoren auf ihrem Weg vom Sportpark Rahrbachtal zur Schützenhalle zu bewundern.

Höhepunkt des Jubiläums

Bei dem Ereignis, das bei neutralen Beobachtern, die gerade durch den Ort fahren wollten, wohl eher für Kopfschütteln gesorgt haben dürfte, bei den Rahrbachern und ihren Gästen dagegen jede Menge Staunen und Beifall entfachte, handelte es sich um einen historischen Umzug. Dieser historische Umzug war der Höhepunkt der dreitägigen Feierlichkeiten zum 700-jährigen Geburtstag von Rahrbach. Ein unvergessenes Ereignis.

Auch Silvia Neuhaus, Vorsitzende des Vereins „Rahrbach 1313“, erinnert sich gerne an das schöne und gelungene Fest, aber auch an den Zusammenhalt in der Vorbereitungszeit zurück: „Das Jubiläum war ein voller Erfolg, an dem alle beteiligten Vereine super zusammen gearbeitet haben. Nicht nur in Rahrbach, sondern auch in unseren Nachbarorten Welschen Ennest, Kruberg und Benolpe. Ihnen allen und all meinen anderen Helfern möchte ich noch einmal meinen großen Dank ausdrücken.“

Erinnerungen austauschen

Am kommenden Freitag, 27. September, um 19.30 Uhr, sind alle Helfer, Gönner und Sponsoren zu einer Helferfete in der Rahrbacher Schützenhalle eingeladen. „Wir möchten natürlich gerne unsere Erinnerungen austauschen“, so Silvia Neuhaus. Aber nicht nur das. Silvia Neuhaus: „Am Freitagabend nehmen wir gerne Vorschläge für neue Projekte entgegen. Auch bestehende Ideen können angesprochen werden.“

Außerdem besteht am Freitag noch einmal die Möglichkeit, eine Foto-CD vom Jubiläum zu kaufen. Der Preis beträgt vier Euro. „Auf der CD sind mehrere hundert Bilder, die an die drei schönen Tage im Mai, vor allem an den tollen historischen Umzug am Samstag, erinnern“, verspricht Silvia Neuhaus.