Qualmende Kohle, viel Musik und schießende Königinnen

Wenn der Meiler in Bilstein raucht, schießen die Schützenköniginnenauf den Vogel.
Wenn der Meiler in Bilstein raucht, schießen die Schützenköniginnenauf den Vogel.
Foto: WP

Bilstein..  Alles ist gerichtet für die „1. Bilsteiner Meilertage“, die der Schützenverein Bilstein anlässlich seines 125-jährigen Jubiläums an „Koers Scheune auf der Höh“ mit herrlichem Blick auf die Burg Bilstein veranstaltet. Das Meilerdorf mit den schicken Fachwerkhütten ist aufgebaut, die Köhlerklause eingerichtet.

Ab heute wird der Meiler aufgeschichtet. Am kommenden Dienstag, 2. Juni, wird Köhler Wolfgang Heinze den Meiler um 11 Uhr zusammen mit dem Vereinsvorsitzenden Peter Allebrodt anzünden. . Hierzu sind selbstverständlich die Bilsteiner Bürger, aber auch alle Gäste aus nah und fern herzlich eingeladen. Am Dienstag Abend ab 18 Uhr beginnt dann das offizielle „Meiler-Treiben“ mit dem Fassbier-Anstich zur Musik des Musikvereins Bilstein mit hoffentlich vielen weiteren Gästen.

Offiziell vorgestellt werden dann auch die neu erstellte Festschrift zum Schützenvereins-Jubiläum und die eigens zu den Meilertagen abgefüllten Schnäpse, u.a. der „Lowwerhannes“, benannt nach dem Burggeist der Burg Bilstein.

Auch an den folgenden Tagen ist jeweils ab 11 Uhr für ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Erwachsene gesorgt. Unter anderem am Mittwoch mit dem „Sauerländer Abend“, an dem die „Obersteiger“ aus Herdorf aufspielen werden.

Am Donnerstag treffen sich alle „Alt-Traktoren-Freunde“ zum Treckertreff und am Freitag feiert der Bilsteiner Königsclub mit vielen Freunden zur Musik der „Rolling Stonies“ sein 30-jähriges Club-Jubiläum.

Der Samstag beginnt mit einem Frühschoppen, zu dem eine holländische „Egerland-Musik“ aufspielt, bevor der Musikzug Brachthausen die SchützenKöniginnen zur Bilsteiner Vogelstange begleitet (siehe Kasten). Das Vogelschießen beginnt um ca. 14.30 Uhr. Am Abend spielt dann die bekannte Big Band „Swinging Fanfares“ aus Düsseldorf auf.

Feldgottesdienst am Sonntag

Am Sonntag, 7. Juni, beginnt um 10 Uhr ein Feldgottesdienst auf dem Meilerplatz, zuvor ist die Einsegnung eines neue errichteten Gedenkkreuzes geplant. Der Gottesdienst wird mitgestaltet von der Chorgemeinschaft Veischedetal, am frühen Nachmittag sorgen die Männergesangvereine aus Hofolpe und Oberveischede sowie der Gemischte Chor aus Grevenbrück für Unterhaltung.

Bilsteiner Kartoffelbraten am Mittwoch und Donnerstag, die Rollende Waldschule zum Kinder- und Seniorentag am Freitag und viele weitere Attraktionen runden das umfangreiche Meilerprogramm ab. Für gute Speisen und Getränke sowie Kaffee und Kuchen ist täglich gesorgt: So werden täglich wechselnde Tagesgerichte angeboten, dazu frisch gebackenes „Köhlerbrot“ direkt aus dem Steinofen vor Ort.

Die Zufahrt und auch ein Fußweg zum Meiler ist ab Ortsmitte gut beschildert, an allen Tagen ist ein Fahrdienst ab Amtshausplatz eingerichtet, der immer zur vollen Stunde - bei Bedarf auch öfter - zum Meilerplatz fährt.