Prinz Sascha führt Dreigestirn an

Im Jubiläumsjahr des LCC regiert das Dreigestirn Jungfrau Huberta Rabe, Prinz Sascha Schulte und Bauer Thomas Gottwald. Foto:bsg
Im Jubiläumsjahr des LCC regiert das Dreigestirn Jungfrau Huberta Rabe, Prinz Sascha Schulte und Bauer Thomas Gottwald. Foto:bsg
Foto: Sander-Graetz
Was wir bereits wissen
In Lenhausen sind die Leinen des Narrenschiffs los. Und die Stimmung schlägt hohe Wellen.

Lenhausen..  Unter dem Motto „Die 50 wird heut vollgemacht, drum feiern wir die ganze Nacht“ startete am Samstagabend in der Schützenhalle Lenhausen die 50. Große Prunksitzung. Obwohl kein karnevalistische Jubiläum, ließen es sich die Lenhauser nicht nehmen, das halbe Jahrhundert so richtig zu feiern.

Martin Blume vom Organisationskomitee Lenhauser Karneval freute sich, nicht nur viele Gäste be begrüßen zu können, sondern auch viele der 50 ehemaligen Prinzen. Die wurden alle zur Bühne gebeten und bekamen von Martin Schäfer den Jubiläumsorden überreicht.

Imposante Kulisse

Vor dieser imposanten Kulisse wurde schließlich das Geheimnis gelüftet, wer der neue Prinz in Lenhausen ist. Doch ein großes Jahr erfordert auch große Taten, und so kam der neue Prinz, Sascha I. Schulte nicht allein zur Bühne, sondern ihn umrahmten seine Lieblichkeit Jungfrau Huberta I. Rabe und seine Deftigkeit Bauer Thomas I. Gottwald. Sie machten damit die Überraschung des Abends und das Dreigestirn komplett. Alle drei sind echte Karnevalisten. Prinz Sascha ist bereits seit 20 Jahren im Elferrat des LCC und daneben im Vorstand der St. Anna Schützenbruderschaft aktiv. Außerhalb der Vereine ist er Bierverleger in Lenhausen.

„Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht- Alles Gute rund um Feiern“, so der Prinz. Mit Huberta I. Rabe steht ihm ein erfahrener Bühnenprofi zur Seite, denn Hubert Rabe war vor 35 Jahren Prinz in Lenhausen. Anfänglich im Elferrat tätig, ist er jetzt für den Hallenschmuck zuständig. Seine Hobbys sind neben wandern im SGV die Enkelkinder.

Das Trio komplett macht Bauer Thomas Gottwald, der ebenfalls schon vor Jahren das Narrenzepter über die Lenhauser schwingen durfte. Neben dem Männerballett zauberte er auch schon einige Büttenreden und Showeinlagen auf die Bühne. Im Dorf ist er als Metzger und für seinen Partyservice bekannt.Nach der Proklamation startete ein unterhaltsames Programm. Auch hier gab es einen Überraschungsgast. So stieg Pastor Jochen Andreas in die Bütt und trug in schönster Reimform seine unerfüllte Liebe zur Milch vor.

Jens Nagel in der Bütt

In die Bütt ging auch Jens Nagel, der zum dritten Mal mit knackigen Gags für Stimmung sorgte. Mit Spannung wurde auch wieder Matthias Baumeister als Obernachtwächter erwartet.

Aber auch die Tanz- und Showeinlagen kamen nicht zu kurz. Die dancingstars, die Showtanzgruppe, die Funkengarde und das Männerballett aus Lenhausen, aber auch die Garden aus Hülschotten, Lichtringhausen, Rönkhausen, Finnentrop und Ostentrop/Schönholthausen präsentierten ihre neusten Tänze.