Polizei landet Doppeltreffer

Olpe/Attendorn..  Kriminalbeamte der Kreispolizeibehörde Olpe haben zwei EC-Karten-Diebe überführt, die per Öffentlichkeitsfahndung gesucht wurden.

Im ersten Fall hatte eine zunächst unbekannte Tatverdächtige am 16. Dezember letzten Jahres die Geldbörse eines 67-jährigen Attendorners in einem Bekleidungsgeschäft in Olpe entwendet. Die Diebin setzte die Karte noch am selben Tag an einem Geldautomaten in Olpe ein und erleichterte das Konto des Attendorners um 500 Euro. Sie war jedoch von der Überwachungskamera aufgenommen worden.

Foto führt Polizei auf Fährte

Das am 24. März dieses Jahres veröffentlichte Bild führte die Ermittler auf die Fährte der Täterin. Ein aufmerksamer Zeuge erkannte sie auf dem Foto wieder und meldete die Personalien der 36-jährigen Frau aus Neunkirchen der Polizei.

Auch im zweiten Fall hatte ein zunächst Unbekannter am 20. Februar dieses Jahres die Geldbörse einer Kundin in einem Discounter in Olpe entwendet und mit der darin befindlichen EC-Karte 1000 Euro an einem Geldautomaten abgehoben.

In Supermarkt erwischt

Auch dieser Dieb war von der Überwachungskamera beim Geldabheben fotografiert worden. Die Öffentlichkeitsfahndung der Kreispolizeibehörde Olpe mit dem Bild des Täters führte ebenfalls zum Erfolg. Eine Verkäuferin eines Supermarkts in Drolshagen identifizierte ihn als einen 32-jährigen rumänischen Staatsbürger mit Wohnsitz in Duisburg. Der 32-Jährige war bei einem Ladendiebstahl Anfang April dieses Jahres in dem Supermarkt überführt worden.

So kamen die ermittelnden Kriminalbeamten auch im Fall des EC-Karten-Diebstahls schnell auf die Identität des Täters.

Aufmerksame Zeugen

Die Polizei dankt in beiden Fällen den aufmerksamen Zeugen, deren Meldungen zur Klärung der Diebstähle geführt haben. „Natürlich gilt der Dank auch den Medien, die sich durch ihre Veröffentlichungen maßgeblich an den Fahndungen beteiligt haben“, so die Kreispolizeibehörde Olpe.