Planentwurf wird Bürgern vorgestellt

Sondern..  Im Rahmen einer Bürgerversammlung in der Biggeseehalle stellt die Stadt Olpe am heutigen Freitag um 17 Uhr die Pläne zur Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes vor. Bereits im September 2009 hatten die Sonderner sich zur Zukunft des Ortes unter dem Thema ‚Lebensqualität erleben, Tourismus stärken‘ geäußert. 2013 wurde ein planerischer Wettbewerb durchgeführt.

Dabei ging es u.a. um die Schaffung eines Seeplatzes mit Ausblick auf die Landschaft und Raum für Veranstaltungen. Der Uferweg parallel zur Bahnlinie sollte durch Bäume, Leuchten und sogenannte „Bigge-Balkone“ aufgewertet werden. Auch um den Bahnhof sollten sich die Planer kümmern. Die derzeitige Situation werde jedenfalls seiner Bedeutung nicht gerecht.

Aufgrund eines Ratsbeschlusses hat das Planungsbüro A 24, Berlin, als 1. Preisträger des Wettbewerbs den Auftrag erhalten, die Planung für das Bahnhofsumfeld zu erstellen. Es ist inzwischen eine Vorentwurfsplanung erarbeitet worden. Diese wurde durch das Planungsbüro A 24 in der Sitzung des Ausschusses „Umwelt, Planen, Bauen“ vorgestellt und wird in der Bürgerversammlung erläutert.

Anschließend besteht zwei Wochen die Möglichkeit, über das Planungs- und Beteiligungsportal Anregungen und Bedenken zu äußern.