Orden in Silber und Gold für Wegeringhauser Schützen

Wegeringhausen..  Dass Manfred Büser auf dem Schützenfest in Wegeringhausen zu Gast war, hatte einen besonderen Grund. Der Präsident des Oberbergischen Schützenbundes zeichnete Tobias Keßeler und Jens Scholemann mit der Silbernen Ehrennadel für Verdienste im Oberbergischen Schützenwesen aus. Im Rahmen des Frühschoppens zeichnete der Vorsitzende Dieter Vollmer ferner Axel Feldmann und Thomas Pfeifer als Zeichen des Dankes und der Anerkennung für ihre jahrelangen, beispielhaften Leistungen für den St.-Hubertus-Schützenverein Wegeringhausen mit der höchsten Auszeichnung des Vereins, dem Orden für besondere Verdienste in Gold aus. Axel Feldmann ist seit 1985 Vereinsmitglied und errang im Jahr 2005 die Königswürde.

Vorbildlich

„Von 2001 bis 2014 war er im geschäftsführenden Vorstand aktiv und hat die positive Entwicklung von Verein und Schützenfestes maßgeblich geprägt“, lobte Vollmer. Thomas Pfeifer ist seit 1988 Vereinsmitglied. Mit dem Erringen der Königswürde ein Jahr später ist er nach wie vor der jüngste König der Vereinsgeschichte. Auch hier fand Vollmer lobende Worte: „Von 2001 bis 2015 hat er den Verein vorbildlich geführt und die positive Entwicklung verkörpert.“ Den Frauen Anke Feldmann und Dagmar Pfeifer, die stets hinter dem Engagement ihrer Männer standen, überreichte der Vorstand einen Blumenstrauß.