Olper Jagdhornbläser erreichen bestes Ergebnis seit Bestehen

Olpe..  Mit einem großen Erfolg kehrte das Bläsercorps des Hegerings Olpe vom Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen in Darmstadt-Kranichstein statt. Die Olper hatten sich im letzten Jahr für die Teilnahme an diesem Wettbewerb durch ein erfolgreiches Abschneiden auf Landesebene qualifiziert.

Mit 878 von 975 möglichen Punkten erreichten die Jagdhornbläser aus Olpe das beste Ergebnis seit ihrem Bestehen und können zu recht stolz darauf sein, dass der enorme Aufwand für die Vorbereitung in den Wochen vor dem Wettbewerb nun Früchte getragen hat.

Der musikalische Leiter Andre Sondermann bestätigt: „Wir haben in Kranichstein ein hervorragendes Ergebnis erzielt, mit dem wir bei dieser starken Konkurrenz und dem damit verbundenen Leistungsniveau nicht unbedingt gerechnet haben. Aber das zeigt auch gleichzeitig, dass wir noch Luft nach oben haben und ich bin sicher, dass auch ein Ergebnis über 900 Punkte zukünftig möglich ist.“

Zwei Wochen zuvor hatten die Olper Jagdhornbläser bereits – sozusagen als Generalprobe – am Landeswettbewerb in Rheinland-Pfalz teilgenommen. Dort, auf dem Gelände der Landesgartenschau in Landau, konnten sie schon die bisherige Bestmarke ihrer Ergebnisse mit 866 Punkten knacken. Die nun auf Bundesebene erzielte Punktezahl ist ein deutliches Zeichen für eine nochmals verbesserte Leistung. Diese ist umso höher zu bewerten, da die Konkurrenz mit 65 Gruppen und mehr als 1000 Bläsern aus dem gesamten Bundesgebiet hier noch stärker als auf Landesebene war.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE