Oberarzt mit umfassender Erfahrung

Olpe..  Trotz des vielerorts bestehenden Fachärztemangels ist es gelungen, die personelle Lücke in der Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie im St. Martinus-Hospital übergangslos zu schließen. Neuer leitender Oberarzt in der chirurgischen Klinik ist Dr. Henri Vanlangenaker, gebürtiger Belgier und ausgewiesener Spezialist auf dem Gebiet der künstlichen Hüft- und Kniegelenke sowie der Schulterchirurgie.

Mit Auszeichnung promoviert

Dr. Vanlangenaker bringt eine umfassende Ausbildung und Erfahrung mit. Nach dem Medizinstudium an der Universität Leuvens promovierte er 1983 mit Auszeichnung. Seit 1991 arbeitet er an Kliniken in Deutschland und erwarb am Klinikum Essen die Teilgebietsbezeichnung Unfallchirurgie. Von 1995 bis 2009 war er leitender Oberarzt am Krankenhaus Waldbröl und von 2009 bis 2011 am Kreisklinikum in Bad Neustadt an der Saale tätig. Vor seinem Wechsel nach Olpe leitete er die Sektion Unfallchirurgie an der Helios-Klinik Attendorn. Hier erlangte er auch die Facharztanerkennung für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie für die spezielle Unfallchirurgie.

Versierter Chirurg

„Für das zertifizierte Traumazentrum und den chirurgischen Standort Olpe ist Dr. Vanlangenaker eine Bereicherung. Wir freuen uns, dass er unser chirurgisches Team verstärkt und dass wir einen so erfahrenen und versierten Chirurgen gewinnen konnten“, so Dr. Jürgen Bong, Chefarzt der Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie. Der 56-jährige Familienvater von drei Kindern lebt bereits seit den 90er Jahren mit seiner Frau in Morsbach. „Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben im Olper Krankenhaus. Die Arbeitsbedingungen sind in den neuen Operationssälen ideal. Als leitender Oberarzt liegt mir die Versorgung der Patienten besonders am Herzen. Ich möchte aber auch meine langjährige Erfahrungen an Kolleginnen und Kollegen weitergeben“, so Dr. Vanlangenaker.